RB Leipzig setzte sich in der Spitze fest

Zweite Liga

RB Leipzig setzte sich in der Spitze fest

Gregoritschs Bochumer wurden mit 2:0 in die Schranken gewiesen.

RB Leipzig hat mit einem verdienten Sieg seinen Platz in der Spitzengruppe der zweiten Fußball-Bundesliga in Deutschland gefestigt und ist vorzeitig auf Platz drei vorgerückt. Die Sachsen gewannen am Freitag in der 11. Runde zu Hause 2:0 gegen den VfL Bochum, die Österreicher Georg Teigl und Stefan Hierländer spielten durch. Bei Bochum wurde Michael Gregoritsch in der 61. Minute eingewechselt.

Eine bittere Heimpleite kassierte dagegen Greuther Fürth, das dem bisherigen Tabellenletzten FSV Frankfurt mit 2:5 unterlag. Robert Zulj kam bei dem Ex-Erstligisten ab der 68. Minute zum Einsatz. Das Team aus Bayern, das in seiner Geschichte daheim nur zweimal fünf oder mehr Tore kassiert hatte, verlor damit ebenso wie Bochum den Anschluss an die Aufstiegszone. Fürth liegt nun auf Platz sieben, Bochum ist Achter.

Union Berlin setzte sich beim VfR Aalen trotz Rückstands noch mit 2:1 durch, Ex-Rapidler Christopher Trimmel führte die Berliner dabei als Kapitän auf den Rasen und spielte durch. Nach zuvor saisonübergreifend zwölf Partien ohne Sieg in fremden Stadien beendete der Club aus der deutschen Hauptstadt seine Auswärtsmisere.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .