Real gewann Club-WM - 2:0 im Finale

Gegen San Lorenzo

Real gewann Club-WM - 2:0 im Finale

Real Madrid hat am Samstag die eigene imposante Erfolgsserie fortgesetzt und sich zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte bei der FuĂźball-Club-WM die Krone aufgesetzt. Die Madrilenen behielten im Endspiel in Marrakesch gegen den argentinischen Topclub San Lorenzo dank Toren von Sergio Ramos (37.) und Gareth Bale (51.) mit 2:0 die Oberhand und traten damit die Titel-Nachfolge von Bayern MĂĽnchen an.

Coach Carlo Ancelotti, der vor sieben Jahren schon mit dem AC Milan die Club-WM gewonnen hatte, war begeistert. "Wir haben uns diesen Titel verdient. Es war ein unvergessliches Jahr für uns", schwärmte der Italiener. "Aber die Saison endet hier nicht, wir sind erst halb durch." Dieses Jahr hatte Real neben der Champions League auch den spanischen Cup und den Europäischen Supercup geholt und zuletzt 22 Pflichtspiele in Serie gewonnen. "Es ist ein super Tag für uns. Wir sind für unsere harte Arbeit als Mannschaft belohnt worden", freute sich Torschütze Ramos.

Der spanische Tabellenführer dominierte die über weite Strecken kampfbetonte Partie gegen den Lieblingsverein von Papst Franziskus von Beginn an, tat sich vor dem Tor aber lange Zeit schwer. Der Gewinner der Copa Libertadores blieb über weite Strecken erschreckend harmlos. Während der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo keinen Scorerpunkt für sich verbuchen konnte, spielte sich Toni Kroos mit zwei Assists in den Vordergrund. Für den deutschen Weltmeister war es der zweite Club-WM-Titel in Folge, hatte er vergangene Saison doch noch das Bayern-Trikot getragen.

Für Real war es der Premierentitel bei der Club-WM, den Vorgängerbewerb Weltpokal haben die "Königlichen" 1960, 1998 und 2002 gewonnen. Für Europa war es bei der elften Auflage der siebente Triumph, alle davon in den jüngsten acht Turnieren.

San Lorenzos Trainer hatte gemischte GefĂĽhle. "Ich habe den Spielern gesagt, dass ich stolz auf sie bin. Jede Niederlage tut aber natĂĽrlich weh, auch wenn sie gegen eine so erfolgreiche Mannschaft wie Real passiert. Wir mĂĽssen damit leben", sagte Edgardo Bauza. Platz drei holte sich Auckland City mit einem 4:2-Erfolg im ElfmeterschieĂźen gegen den mexikanischen Vertreter Cruz Azul.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X