Real spricht Schuster Vertrauen aus

Spanien

Real spricht Schuster Vertrauen aus

Er wird (vorerst) doch nicht abgelöst: Real Madrid spricht Trainer Schuster das Vertrauen aus.

Bernd Schuster bleibt Trainer von Real Madrid. Nachdem spanische Medien am Montag schon den Rauswurf des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers verkündet hatten, stellten sich die Real-Verantwortlichen am Abend bei einer Pressekonferenz demonstrativ hinter Schuster. Präsident Ramon Calderon und die anderen Präsidiumsmitglieder hätten "volles Vertrauen in die Spieler und das Trainer-Team", erklärte Sportdirektor Predrag Mijatovic.

Schuster war nach diversen Fehlschlägen in die Kritik geraten. Der spanische Meister hatte nach dem Pokal-Aus gegen Drittligist Real Union Irun am Samstag das Punktspiel in Valladolid 0:1 verloren. "Wir haben eines der besten Teams in Europa und sind zuversichtlich, zumindest eines unserer Ziele in dieser Saison erreichen zu können", sagte Mijatovic und kündigte auch personelle Verstärkungen an: "Wir suchen im offensiven Mittelfeld und im Sturm, und ich bin sicher, dass wir jemanden finden, sei es im Jänner oder am Ende der Saison."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .