Remis zwischen Arsenal und Barca
Remis zwischen Arsenal und Barca

Champions League

Remis zwischen Arsenal und Barca

Arsenal ringt Barcelona im Viertelfinale ein Remis ab.

Titelverteidiger FC Barcelona ist trotz eines 2:0-Vorsprungs auswärts gegen Arsenal im Viertelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League über ein 2:2-(0:0)-Remis nicht hinausgekommen. Die Katalanen lieferten vor allem in der ersten halben Stunde eine Galavorstellung ab und sahen nach einem Doppelpack von Zlatan Ibrahimovic (46., 59.) wie der sichere Sieger aus, ehe Theo Walcott (69.) und Cesc Fabregas (85./Elfmeter) die Chancen der Londoner für das Rückspiel in einer Woche noch am Leben erhielten. Inter Mailand setzte sich dank eines Treffers von Diego Milito (65.) gegen ZSKA Moskau mit 1:0 durch.

Die Spanier, die als erster Verein in der seit 1992/93 bestehenden "Millionenliga" den Titel erfolgreich verteidigen wollen, zogen in einer Neuauflage des Finales von 2006 im Emirates Stadium von Beginn an ein Power-Play auf und ließen den Hausherren keine Zeit zum Atmen. Einzig Manuel Almunia bewahrte die Truppe von Coach Arsene Wenger von einem schnellen empfindlichen Rückstand, der Goalie zeichnete sich bei Schüssen von Busquets (2.), Messi (6.) Ibrahimovic (14.) sowie Xavi (14.) aus.

Zudem schoss der Schwede Ibrahimovic aus kürzester Distanz etwas stümperhaft drüber (6.) und ins Außennetz (9.). Die "Gunners" erfingen sich erst mit Fortdauer der ersten Hälfte und beinahe wäre ihnen auch entgegen des Spielverlaufs der Führungstreffer gelungen. Ein gut angetragener Schuss von Nasri ging aber knapp am langen Eck vorbei (23.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dann effizienter und der Bann schon nach 25 Sekunden gebrochen. Ibrahimovic überhob Almunia nach einem weiten Pass zum 1:0 (46.). Während Arsenal bei einem Kopfball von Bendtner, den Barca-Tormann Valdes parierte (53.), die Chance auf den Ausgleich ausließ, war es erneut Ibrahimovic der für die vermeintliche Vorentscheidung sorgte. Der schwedische Topstürmer ließ Almunia mit einem Schuss ins kurze Kreuzeck keine Chance (59.).

Die Londoner kamen aber in der Schlussphase noch einmal zurück ins Spiel. Walcott schaffte nach einem Bendtner-Zuspiel den Anschlusstreffer, wobei Valdes dabei nicht gut aussah (69.). Und nachdem Almunia im Duell mit Barcas Messi (76.) Sieger blieb, gelang der Wenger-Elf gar noch der Ausgleich. Puyol wurde wegen Torraubs an Fabregas ausgeschlossen und der Gefoulte selbst verwandelte den verhängten Elfmeter souverän zum 2:2 (85.). Thierry Henry wurde bei Barcelona gegen seinen Ex-Club erst in der 77. Minute eingewechselt und konnte keine Akzente mehr setzen.

Arsenal hat damit im Europacup in Heimspielen gegen nicht-englische Gegner schon 35 Mal in Serie nicht verloren, für Barcelona war es demgegenüber die elfte Champions-League-Auswärtspartie in Folge ohne Niederlage.

Italiens Meister Inter Mailand gewann im San-Siro-Stadion erwartungsgemäß gegen ZSKA Moskau. Die Partie war allerdings offener, als es der Mannschaft von Coach Jose Mourinho lieb war. Diego Milito erzielte den spielentscheidenden Treffer nach Sneijder-Zuspiel erst in der 65. Minute. Die Mailänder haben damit gute Karten erstmals seit 2003 wieder ins Halbfinale einzuziehen. ÖFB-Stürmer Marko Arnautovic saß bei den Siegern auf der Bank.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .