Schenkt Sturm den Bullen den Titel?
Schenkt Sturm den Bullen den Titel?

Top-Spieler schonen

Schenkt Sturm den Bullen den Titel?

Droht ein Mega-Skandal im Titelkampf? Vor Sturm gegen Salzburg am Donnerstag gibt' s wilde Spekulationen! Wird die Liga verfälscht?

Fakt ist: Die Bullen müssen morgen in der ausverkauften UPC-Arena das Match gegen Sturm gewinnen (16 Uhr, ORF 1), dann ist ihnen der Titel nicht zu nehmen.

Aber: Sturm bestreitet nur drei Tage später das Cup-Finale gegen Wiener Neustadt. Trainer Franco Foda (46) kündigte schon an, dass er einige Stützen für das Pokal-Endspiel in Klagenfurt schonen wird.

Jantscher und Salmutter fallen aus
Wie am Mittwoch bekannt wurde, werden Jakob Jantscher und Klaus Salmutter definitiv nicht gegen die Bullen auflaufen. Jantscher laboriert an einer Oberschenkelverhärtung, sollte aber für das Cupfinale am Sonntag in Klagenfurt gegen SC Wr. Neustadt wieder fit sein. Salmutter hat mit einer Prellung zu kämpfen und droht auch für das Pokal-Endspiel, für das bereits über 25.000 Karten abgesetzt wurden, auszufallen.

Aufregung bei der Austria über Internet-Kampagne
Das sorgt für Aufregung bei der Austria. Mehr noch: In diversen Fan-Foren im Internet rufen Fans von Sturm ihre Mannschaft auf, gegen die Bullen mit Absicht zu verlieren, damit Salzburg Meister wird. Zündstoff pur vor dem Showdown am Donnerstag, bei dem mit Salzburg, der Austria und Rapid gleich drei Teams Chancen auf den Titel haben!

Foda stellt im Interview mit ÖSTERREICH klar: "Niemand in der Liga kann mir vorschreiben, wen ich aufstelle und wen nicht. Ich lasse mir ganz sicher nicht dreinreden."

"Beleidigen lasse ich mich nicht!"
ÖSTERREICH:
Hand aufs Herz: Treten Sie gegen die Bullen wirklich nur mit der zweiten Garnitur an, Herr Foda?
Franco Foda: Wer so was behauptet, beleidigt die Spieler und mich - und das lasse ich ganz sicher nicht zu!
ÖSTERREICH: Sie haben doch selbst gesagt, dass Sie gegen Salzburg drei Tage vor dem Cup-Finale einige Spieler schonen?
Foda: Wir rotieren - so wie auch in den letzten Wochen. Da hat sich kein Mensch aufgeregt. Jetzt wird das plötzlich zum Thema. Das kann ich nicht nachvollziehen.
ÖSTERREICH: Wirklich nicht?
Foda: Wirklich nicht! Mir ist egal, wer Meister wird. Jeder soll vor der eigenen Tür kehren. Alle hatten 35 Runden lang ihre Chancen. Und in der 36. Runde soll alles von Sturm abhängen und wie wir uns präsentieren? nein - so ist es nicht!
ÖSTERREICH: Austrias AG-Vorstand Parits meint, Sturm sei der Austria noch etwas schuldig, weil Sturm nur durch den Austria-Sieg im Pokal-Endspiel an der Europa League teilnehmen durfte?
Foda: Habe ich gelesen. Wir sind keinem Verein etwas schuldig. Für uns hat die Austria letztes Jahr im Cup-Finale nicht gespielt. Jeder spielt für sich!
ÖSTERREICH: Spielt Sturm am Donnerstag gegen die Bullen auf Sieg?
Foda: Darauf kann man Gift nehmen. Ich stelle meine Mannschaft jede Runde so ein, dass sie auch gewinnt. Trotzdem kann mir niemand in der Liga vorschreiben, wen ich einsetze. Ich lasse mir nicht dreinreden!

Christian Russegger

ÖSTERREICH wollte von ihm wissen: "Spielen Sie wirklich mit der zweiten Garnitur, Herr Foda?" Der Sturm-Trainer: "Wer so etwas behauptet, beleidigt meine Spieler und mich. Wir rotieren bereits seit Wochen. Da hat sich kein Mensch aufgeregt. Jetzt wird das plötzlich zum Thema. Das kann ich nicht nachvollziehen. Mir ist egal, wer Meister wird. Und es liegt auch nicht an Sturm, wer Meister wird."

Huub Stevens (56) ist fest davon überzeugt, dass Sturm voll spielen wird. Der Bullen-Coach: "Foda ist hochanständig und fair." Aber bei der Austria wird man alles ganz genau beobachten ...

"Ich kenne Foda als anständigen Trainer"
ÖSTERREICH:
Herr Stevens, glauben oder hoffen Sie, dass Sturm am Donnerstag gegen die Bullen nur mit der zweiten Garnitur antritt?
Huub Stevens: Ich kann nicht einschätzen, was beim Gegner passiert. Ich bin auf meine Mannschaft konzentriert.
ÖSTERREICH: Viele sind ja fest davon überzeugt, dass Sturm drei Tage vor dem Cupfinale nicht alles gibt und die Liga verfälscht wird.
Stevens: Ich kenne Sturm-Trainer Foda als hochanständigen, fairen Menschen. Noch einmal: Es ist sehr schwierig für mich zu sagen, was Sturm am Donnerstag macht. Ich kann nur sagen, wie ich mich als Trainer in dieser Situation verhalten würde.
ÖSTERREICH: Und wie?
Stevens: Die Frage habe ich jetzt erwartet!
ÖSTERREICH: Also?
Stevens: Na gut: Ich bin der Meinung, dass es am besten ist, wenn der Rhythmus stimmt. Sturm wird voll spielen ...
(ruc)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .