So hat dieses Team keine Zukunft

Deutschland-Debakel

So hat dieses Team keine Zukunft

Unser Team ist eine Katastrophe! Martin Harnik sagt: „Ein Scheißgefühl“.

Nach der Pleite in Gelsenkirchen bekamen die Spieler von Teamchef Didi Constantini gestern bis 22 Uhr frei. Am Abend rückte auch Stefan Maierhofer überraschend ins Camp (Wiener Intercont) ein. Marc Janko ist sauer und verletzt (Adduktoren). Niemand weiß, ob er bis Dienstag fit wird oder nicht vorzeitig abreist.

Arnautovic behauptet: „Sind alle wieder Freunde“
Janko und Constantini liegen im Clinch. Der Teamkapitän steht bei Didi im Abseits. Auch dieser Streit passt ins Bild. Die Außendarstellung ist derzeit verheerend.

Neo-Bulle Maierhofer könnte Dienstag gegen die Türken sogar stürmen – an der Seite von Skandalprofi Marko Arnautovic. Mit dem er im März nach dem 0:2 in Istanbul brutal zusammenkrachte. Arnautovic: „Das ist alles geklärt. Wir sind wieder Freunde.“ Aber es wirkt nicht so.

Nach dem 2:6 gegen Deutschland liegt unsere Mannschaft am Boden. Die deutsche Presse verspottet uns nur noch:

Nur Hohn und Spott von den deutschen Medien
Da ist von den „Wiener Würstchen“ die Rede. Oder von einem Özil, der gleich elf Ösis verputzt. Stuttgart-Legionär Harnik gibt zu: „Als sich die Deutschen in einen echten Spielrausch gesteigert haben und wir überhaupt keine Chance hatten, ist das ein Scheißgefühl gewesen.“

David Alaba spricht auch Klartext: „Ich bin enttäuscht, habe ganz schlecht geschlafen. Wir sind das Match falsch angegangen. Die nötige Aggressivität hat gefehlt. So kann man nicht bestehen, schon gar nicht gegen Deutschland.“

Constantini hat gegen das deutliche Übergewicht der Deutschen im Mittelfeld kein Rezept gefunden.

Gratzei kein Rückhalt und Schiemer noch nicht fit
Auch für jeden erkennbar: Teamkeeper Christian Gratzei ist kein Rückhalt und Fränky Schiemer nach langer Verletzungspause noch nicht bei den nötigen hundert Prozent. Julian Baumgartlinger, bei Mainz nur Ersatz, merkt man die mangelnde Spielpraxis an. Genauso wie Jimmy Hoffer, Reservist bei Eintracht Frankfurt.
Constantini meint: „Man muss Geduld haben.“ Doch was zuletzt passierte, ist eine Demütigung. So hat dieses Team keine Zukunft. Es ist Feuer am Dach. Didis Nachfolger muss viele Brandherde löschen!

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .