Sturm Xynthia bläst Abstoß ins eigene Tor

Wie Bumerang

Sturm Xynthia bläst Abstoß ins eigene Tor

Ein Amateur-Video sorgt derzeit auf der ganzen Welt für Erheiterung.

Ein kurioses Eigentor des deutschen Kreisligisten TSV Grunbach sorgt seit dem Wochenende im Nachbarland für Diskussionen. Nachdem Abwehrspieler Oliver Wiedemann den Abstoß ausgeführt hatte, griff Sturmtief "Xynthia" ins Spielgeschehen ein und beförderte den Ball wie einen Bumerang ins eigene Tor.

Der Schiedsrichter erkannte auf Tor, DFB-Schiedsrichter-Lehrwart Eugen Strigel bezeichnete die Entscheidung in der "Pforzheimer Zeitung" aber als falsch: Es hätte Eckball geben müssen, weil nur ein gegnerischer Abstoß zum Tor hätte führen können.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .