Van Basten gibt Milan einen Korb

Trainersuche

Van Basten gibt Milan einen Korb

Niederländer sagt Berlusconi wegen Knöchelproblemen ab.

Der frühere Stürmerstar Marco van Basten, den laut italienischen Medienberichten der mächtige Clubchef von AC Milan und Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi gern als Coach für seinen Fußball-Verein hätte, hat keine Ambitionen, den lombardischen Club zu betreuen. "Ich werde AC Milan nicht trainieren, ich bin dazu nicht in der Lage. Ich habe ein Knöchelproblem. Um zu trainieren, muss man einen freien Kopf haben. So lange ich meine Knöchelprobleme nicht gelöst habe, kann ich einen anstrengenden Job wie jenen des Trainers nicht annehmen", sagte Van Basten im Gespräch mit italienischen Journalisten am Montag.

Rückendeckung für Leonardo
Der Niederländer verteidigte den wegen des dritten Tabellenplatzes unter Druck geratenen aktuellen Milan-Trainer Leonardo. "Er hat bis jetzt gut gearbeitet. AC Milan hat am Ende der vergangenen Saison viele Spieler verkauft und trotzdem hat der Verein die Qualifikation für die Champions League geschafft", meinte Van Basten. Dennoch sei der Verein nicht auf dem Niveau wie vor 20 Jahren, als Van Basten als Stürmer unter Vertrag stand.

Ehemaliger MIlan-Star
Den Spieler Van Basten, Europameister von 1988, haben Berlusconi und alle Milan-Fans in bester Erinnerung. 1989 und 1990 gewann er mit den Lombarden jeweils die Champions League und den Weltpokal, dreimal wurde er italienischer Meister (1988, 1992, 1993), zweimal Torschützenkönig der Serie A (1990, 1992), dreimal Europas Fußballer des Jahres (1988, 1989, 1992) und einmal Weltfußballer des Jahres (1992).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .