Vienna feiert Erfolgserlebnis

Erste Liga

Vienna feiert Erfolgserlebnis

Vienna liegt nach dem 2:0 gegen St. Pölten auf Platz 10.

Die Vienna hat in der Ersten Liga einen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Nach drei sieglosen Runden in Serie feierten die Wiener im Samstag-Spiel der 23. Runde einen 2:0-(1:0)-Heimerfolg gegen St. Pölten. Sebastian Martinez (33.) und Miroslav Milosevic (87.) trafen für die Gelb-Blauen, die den FC Lustenau in der Tabelle damit vom zehnten Rang verdrängten. St. Pölten bleibt auf dem abgesicherten fünften Platz.

Die Mannschaft um Trainer Peter Stöger verdankte den Erfolg einer starken ersten Spielhälfte. Nach wenig ansehnlichen 20 Minuten kamen die Hausherren auf Touren, Torjäger Bozkurt blieb im Duell mit St. Pöltens Schlussmann Vollnhofer (22.) aber zunächst erfolglos. Die Niederösterreicher antworteten mit einer Doppelchance: Mössner traf zunächst nur Metall, Thürauer setzte den abspringenden Ball neben das verwaiste Gehäuse (26.).

Am Drücker blieb aber die Vienna, die in der ersten Spielhälfte ihre beste Leistung im Frühjahr zeigte. Martinez traf nach einem Mehic-Einwurf schließlich per Drehschuss zur verdienten Führung. St. Pölten wachte erst nach Seitenwechsel auf und setzte den Gegner unter Dauerdruck. Torhüter Reiter hielt sein Team in einer zunehmend ruppiger werdenden Partie aber auf Kurs, St. Pölten agierte in der Chancenauswertung außerdem teils stümperhaft. Milosevic gelang vier Minuten nach seiner Einwechslung nach Vorarbeit von Martinez schließlich die Entscheidung.

Fernwärme Vienna - SKNV St. Pölten 2:0 (1:0).
Wien, Hohe Warte, 1.650, SR Einwaller.
Torfolge: 1:0 (33.) Martinez, 2:0 (88.) Milosevic

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .