Weissenböck Rieder Cheftrainer

Bundesliga

Weissenböck Rieder Cheftrainer

Thomas Weissenböck übernimmt ab der Frühjahrssaison alleine die sportliche Hauptverantwortung beim SV Ried.

Die SV Josko Ried hat wieder einen Cheftrainer. Der Vizemeister der T-Mobile-Bundesliga ernannte am Sonntagabend Thomas Weissenböck ab dem Fußball-Frühjahr 2008 zum Nachfolger des Ende Oktober zu Wacker Innsbruck übersiedelten Helmut Kraft. Über Dauer und Details der Vertragsdauer würden noch Gespräche geführt, erklärte Ried-Manager Stefan Reiter am Montag gegenüber der APA - Austria Presse Agentur.

Weissenböck hatte nach dem Abgang des Tirolers Kraft gemeinsam mit Gerhard Schimpl die sportliche Verantwortung der Innviertler, die mit acht Punkten Rückstand auf Winterkönig Sturm Graz an siebenter Tabellenstelle ins neue Jahr rutschen, innegehabt. Schimpl wird nun als Assistent von Weissenböck arbeiten. Der Verein hält am Dienstag eine Pressekonferenz mit den Themen Trainer, Rückblick 2007 und Vorschau 2008 ab.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .