(c) APA/Pfarrhofer

Ab 4. Jänner

Wiener Stadthallen-Turnier

Alles rund um das Wiener Stadthallen-Turnier: Fünf Klubs spielen ab dem 4. Jänner um den begehrten Hallen-Titel.

Am 4. Jänner startet das traditionelle Wiener Stadthallenturnier. Die Wiener Klubs wollen heuer nach der bisher äußerst schlechten Saison groß aufgeigen. Rapid und Austria Wien haben deshalb den Trainingsbeginn auf den 2. Jänner vorverlegt.

Das Programm

Donnerstag, 4. Jänner
Beginn 18.30 Uhr: LASK Linz - Fernwärme Vienna, Wiener Sportklub Wienstrom - Rapid Wien, Vienna - Austria Magna, LASK - Sportklub, Rapid - Austria

Freitag, 5. Jänner
18.00 Uhr: Austria - LASK, Sportklub - Vienna, Rapid - LASK, Promi-Spiel "2008 - Österreich am Ball" (mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport), Sportklub - Austria, Rapid - Vienna

Samstag, 6. Jänner
14.00 Uhr: LASK - Austria, Vienna - Sportklub, LASK - Rapid, Legenden-Spiel Austria - Rapid, Austria - Sportklub, Vienna - Rapid

Sonntag, 7. Jänner
14:00 Uhr: Reihenfolge der Spiele richtet sich nach dem Tabellenstand): Vienna - LASK, Rapid - Sportklub, Austria - Vienna, Sportklub - LASK, Austria - Rapid

20.000 Euro Preisgeld
Der erste Sieger des "Auhof Center"-Turniers erhält neben einem riesigen Pokal ein Preisgeld von 20.000 Euro. Die weitere Geldverteilung: Zweiter 15.000, Dritter 12.000, Vierter 10.000 und Fünfter 5.000. Ausgezeichnet werden der beste Tormann, der beste Spieler und der Torschützenkönig des Turniers.

Spiel-Modus
Meisterschaftssystem: Jeder tritt gegen jeden zweimal an, wobei die Netto-Spielzeit zweimal zwölf Minuten beträgt.

Es gibt kein Unentschieden, endet eine Partie nach 24 Minuten mit einem Remis, erhält jeder Klub einen Punkt, es kommt aber zu einer Verlängerung von maximal fünf Minuten (netto), wobei nach jeder Minute die Mannschaften einen Spieler vom Parkett nehmen müssen.

Die Partie ist beendet, sobald das "Golden Goal" fällt. Wird dieses nicht erzielt, fällt die Entscheidung im Penalty-Schießen.

37.330 Karten
Bisher wurden 21.000 von insgesamt 37.330 verfügbaren Eintrittskarten abgesetzt. Karten sind in der Stadthalle (www.stadthalle.com oder 01/799 99 79) sowie den Vereinssekretariaten von Rapid (1140, Keißlergasse 6), Austria (1100, Fischhofgasse 14 oder Fanshop 1020, Praterstraße 59) und Sportklub (1170, Alszeile 19) erhältlich.

Das Turnier im TV
Der ORF überträgt live am 6./7. Jänner in ORF 1 bzw. vom 5. bis 7. Jänner auf Sport Plus und zeigt Höhepunkte und Zusammenfassungen in ORF 1, ORF 2 und Sport Plus. Außerdem gibt es Berichte im aktuellen Kurzsport jeweils um ca. 20 Uhr in ORF 1.

Mattersbrug gewann 2006
1. SV Mattersburg
2. Rapid Wien
3. Red Zac-Team Erste Liga
4. Wacker Tirol.

Endspiel: Mattersburg - Rapid 4:3;
Spiel um Platz drei: Red Zac-Team - Tirol 2:0.

Rekordsieger Austria kam in seiner Gruppe mit nur einem Sieg aus sechs Spielen über den vierten und letzten Gruppen-Rang nicht hinaus und blieb damit im Endklassement unplatziert.

Die Turniersieger seit 2000
2000/01: Team Kroatien
2001/02: Red Zac-Erste Liga-Auswahl,
2003: Austria Wien
2004: Rapid Wien
2005: SV Mattersburg
2006: nicht ausgetragen

Erfolgreichsten Teilnehmer
18 x Austria Wien (zuletzt 2003), 8 x Wr. Sportclub (1975/76), 7 x Rapid Wien (2004), 3 x Admira Wacker (1988/89), 2 x Wiener AC (1961), je 1 x LASK Linz (1998), Austria Salzburg (1970), Bayern München (1971), Favoritner AC (1992/93), Kroatien (2000/01), Red Zac-Erste Liga-Auswahl (2001/02) SV Mattersburg (2005)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .