Zellhofer wieder Pasching-Trainer

Heimkehr

Zellhofer wieder Pasching-Trainer

Oberösterreicher soll Pasching noch zum Regionalliga-Titel führen.

Georg Zellhofer gibt als Trainer beim Regionalligisten Pasching ein Comeback. Der 49-Jährige wurde einen Tag nach der 2:3-Niederlage des Tabellenzweiten in Voitsberg am Montag als Nachfolger des bisherigen Trainers Helmut Wartinger präsentiert. Zellhofer hatte Pasching in der Vergangenheit von der Landesliga in die Bundesliga und schließlich auch in den Europacup geführt. Nun soll der Ex-Trainer der beiden Wiener Traditionsclubs Rapid und Austria die Oberösterreicher, bei denen er seit Sommer 2009 schon als Berater tätig war, noch zum Meistertitel in der Regionalliga Mitte führen.

Nach 16 Runden fehlen dem Verfolger aber bereits sieben Punkte auf den Tabellenführer WAC/St. Andrä. Die Paschinger, die sich in den vergangenen beiden Jahren mit zwei Meistertiteln in Folge in die Regionalliga zurückgearbeitet haben, dürfen allerdings nicht aufsteigen. "Ich kenne Pasching in- und auswendig. Jetzt werde ich einmal zwei, drei Monate aushelfen. Insofern ist das eine Übergangslösung bis Sommer, danach wird man weitersehen", sagte Zellhofer.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .