Zittern bei Klubs - Platzt der TV-Deal?
Zittern bei Klubs - Platzt der TV-Deal?

Mateschitz-Pläne

Zittern bei Klubs - Platzt der TV-Deal?

Wilde Spekulationen um den TV-Vertrag: Nervosität bei den Klubs. Die Liga-Führung ist schwer unter Beschuss. Platzt der Millionen-Deal?

Es knallt innerhalb der Liga. Mattersburg-Chef Martin Pucher (54) griff bei der Präsidentenkonferenz im Wiener Marriott Ligavorstand Georg Pangl (44) frontal an. Pucher schrie: „Bis Dezember hatte ich noch Vertrauen in dich und euer TV-Gremium – jetzt überhaupt nicht mehr!“

Das beweist: Die Nerven liegen blank. Pangl sagt: „Ich kann verstehen, dass manche Vereine unruhig werden. Doch bei einem Poker braucht man Geduld, um das Beste rauszuholen.“ Der Liga-Vorstand gibt zu: „Es ist alles sehr komplex. Trotzdem arbeiten wir mit Volldampf.“

Auch innerhalb der Liga sind die Fronten verhärtet
Dietrich Mateschitz (65) bietet 15 Millionen Euro für die Rechte. Wenns nach dem Leit-Bullen geht, soll unsere Liga künftig in Servus TV laufen.

Sein Plan: Erste Liga am Freitag, am Samstag dreimal Bundesliga um 16 Uhr, ein Livematch um 18 Uhr in Servus TV plus ein Livespiel am Sonntag. Das soll der ORF zeigen, mit dem Mateschitz einen Doppelpass spielen möchte. Heißt: 72 Livespiele im Free-TV! Dazu plant Servus TV eine Fußballshow (90 Minuten) am Samstagabend.

Pangl dazu: „Mateschitz packt alles professionell an. Servus TV kann ich auch bei mir im hintersten Burgenland empfangen.“

Aber: Mateschitz ist ein harter Verhandler, will das gesamte Paket. Und: Nicht alle Klubs begrüßen es, dass sich der Bullen-Boss die Liga unter den Nagel reißt. Pangl: „Das ist Sache der Vereine.“

Ob Sky jetzt noch mitzieht, ist mehr als fraglich
Ob Sky bei 72 Spielen im Free-TV mitzieht, ist mehr als fraglich. Ursprünglich bot der Pay-TV-Sender 8,5 Millionen Euro – auf Basis von zwölf Livespielen im Free-TV. Rapid-Präsident Rudolf Edlinger (70) stieg auf die Barrikaden, kippte den Vertrag. Jetzt zittern alle um die TV-Millionen. Und Pangl kämpft um das Vertrauen der Klubs. Sein Vertrag als Ligavorstand läuft im September aus...

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .