Hammer-Lose für LASK und WAC

Europa League

Hammer-Lose für LASK und WAC

Linz/Wolfsberg. Nach dem ausgeträumten Champions-League-Traum gilt es für den LASK in der Fußball-Bundesliga auf Erfolgskurs zu bleiben. Nach vier Siegen und einem Remis haben die Linzer am Sonntag (17.00 Uhr) in Pasching den WAC zu Gast. Das Duell zweier Europa-League-Starter ist von der Tabelle her der Schlager der 6. Runde, gastiert doch der Dritte aus dem Lavanttal beim ersten Salzburg-Verfolger.
 
APAEuropa-League---Gegner-L.png © APA
 
Die Gruppenphase dauert von 19. September bis 12. Dezember. Nur die Top 2 jeder Gruppe steigen in die K.o.-Phase auf
 

Die Gruppen

 
Gruppe A: FC Sevilla, Apoel Nikosia, Qarabag, Düdelingen
Gruppe B: Dynamo Kiew, FC Kopenhagen, Malmö, Lugano
Gruppe C: FC Basel, FC Krasnodar, Getafe, Trabzonspor
Gruppe D: Sporting Lissabon, PSV Eindhoven, Rosenborg Trondheim, LASK
Gruppe E: Lazio Rom, Celtic Glassgow, Stade Rennes, Cluj
Gruppe F: Arsenal, Eintracht Frankfurt, Standard Lüttich, Vitoria
Gruppe G: FC Porto, YB Bern, Feyenord Rotterdam, Rangers
Gruppe H: ZSKA Moskau, Ludogorets, Espanyol Barcelona, Ferencvaros
Gruppe I: Wolfsburg, Gent, Saint-Etienne, Olexandriya
Gruppe J: AS Rom, Mönchengladbach, Basaksehir Istanbul, WAC
Gruppe K: Besiktas, Braga, Wolverhampton, Slovan Bratislava
Gruppe L: ManU, Astana, Partizan Belgrad, Alkmaar
 
 
Die beiden Rivalen sind durch vier Zähler voneinander getrennt, der LASK wird also unabhängig vom Ausgang des Spiels zumindest als Zweiter in die Länderspielpause gehen. "Am Mittwoch nach dem Spiel waren wir alle enttäuscht, doch ich bin überzeugt und weiß, dass die Mannschaft das wegstecken wird", sagte LASK-Stürmer Dominik Frieser. Mit einem 1:2 bei Club Brügge im Rückspiel kam gesamt mit 1:3 das Aus im Play-off zur "Königsklasse". Als Trost geht es in der Europa League gegen Sporting Lissabon, PSV Eindhoven und Rosenborg Trondheim.
 
Der volle Fokus liegt aber vorerst auf der Liga. "Wir müssen nochmals alles abrufen vor der Länderspielpause, in jeder Sekunde konzentriert sein und mit vollem Elan, Esprit und Ehrgeiz auftreten", verlautete LASK-Trainer Valerien Ismael. Sein Respekt vor dem WAC ist groß. "Der WAC ist gut in die Saison gestartet, hat noch keine englischen Wochen gehabt und ist daher topfit und ohne Vorbelastung", meinte der Franzose. Besonders warnte er vor dem siebenfachen Saison-Torschützen Shon Weissman, dessen Sturmpartner Anderson Niangbo (4 Tore) und "Taktgeber" Michael Liendl. "Der Gegner wird uns alles abverlangen", rechnete Ismael mit harter Gegenwehr.
 

"WAC hat eine sehr offensivstarke Mannschaft"

Dessen war sich auch Frieser bewusst. "Der WAC hat eine sehr offensivstarke Mannschaft mit einer klaren Idee", schilderte der 25-Jährige. Er rechnete aber mit dem zweiten Sieg in Folge nach dem Last-Minute-2:1 bei Rapid. "Wenn wir zeigen, was wir können, werden wir das Spiel gewinnen", betonte Frieser. Offen ist noch, wie stark Ismael rotiert. Der LASK-Coach wollte sich diesbezüglich noch einen Überblick über die CK-Werte der Spieler verschaffen. "Wir haben einen breiten Kader, daher bin ich zuversichtlich", sagte Ismael. Angeschlagene Spieler gibt es nach dem Brügge-Trip nicht, bis auf Christian Ramsebner kann er aus dem Vollen schöpfen.
 
Die Kärntner, die in der Europa League am Freitag die AS Roma, Mönchengladbach und Basaksehir Istanbul zugelost bekamen, haben gar keinen Ausfall zu beklagen. "Auf uns wartet eine Riesenchallenge. Wir dürfen uns mit einem Europa-League-Gegner messen, der zuletzt fulminante Leistungen vollbracht hat und gegen Brügge unglücklich ausgeschieden ist", sagte WAC-Trainer Gerhard Struber. Die Duelle verfolgte er genau. "Sie haben einen klaren Plan, kommen mit einer Riesenwucht", analysierte der 42-Jährige.
 
Der LASK blieb wie zuvor nur 1994/95 in den ersten fünf Ligaspielen unbesiegt. Gegen den WAC gab es viermal in Folge keine Niederlage. Auch das zeigt die Schwere der Aufgabe der Kärntner. "Wir müssen sehr mutig sein, eine Top-Energie reinbringen und den Gegner vor Probleme stellen. Wir wollen was mitnehmen und werden uns sehr, sehr teuer verkaufen", kündigte Struber an und sprach von einem "Duell auf Augenhöhe". Der WAC gewann bisher nur am 20. Mai 2018 (3:1) gegen den LASK.
13:49
 

Attraktive Gegner

Beide heimischen Klubs dürfen sich über attraktive Gegner freuen. Vor allem der WAC bekommt es mit der Roma und Mönchengladbach mit zwei Top-Teams zu tun.

13:46
 

WAC gegen die Roma

13:40
 

LASK gegen Sporting

13:37
 

Jetzt wird's spannend

Jetzt werden der LASK und der WAC gezogen

13:31
 

Topf 3

Jetzt werden die Teams aus Topf 3 gezogen. Erst dann sind die österreichischen Teams dran.

13:29
 

Hammer-Los für Frankfurt

Adi Hütter muss gegen Arsenal ran. Auch Mönchengladbach zieht mit der Roma einen Top-Gegner.

13:26
 

Weiter geht's mit Topf 2

Die Gruppenköpfe bekommen nun ihre ersten Gegner zugelost.

13:21
 

Es geht los!

Endlich geht' los. Als erstes wird der Topf 1 gelost.

13:16
 

Weiter warten

Bevor es jetzt wirklich losgeht, wird noch das Prozedere erklärt. Wie immer dürfen in der Gruppenphase keine zwei Vereine aus dem gleichen Land aufeinandertreffen.

13:11
 

Loosfeen

Natürlich braucht es auch dieses Mal wieder berühmte Losfeen. Dies sind heute Ashley Cole und Paulo Ferreira.

13:06
 

Spieler der Saison

Eden Hazard wird als Spieler der Saison ausgezeichnet. Der Belgier führte den FC Chelsea zum Triumph. Inzwischen spielt Hazard ja bekanntlich bei Real Madrid.

13:06
 

Das Finale findet übrigens in Danzig statt. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg

13:03
 

Wie immer werden zuvor allerdings noch Impressionen der vergangenen Saison eingespielt. Damals setzte sich Chelsea im Finale gegen Stadtrivalen Arsenal durch.

13:02
 

Jetzt geht's los!

Die Spannung steigt. In wenigen Minuten werden die Gruppen ausgelost.

12:58
 

Wie bereits gestern bei der Champions League findet auch heute die Auslosung in Monaco - und nicht wie gewohnt in Nyon - statt.

12:47
 

Wiedersehen mit Ex-Coach?

Der LASK könnte auf Wolfsberg treffen. Dann gäbe es bereits wieder ein Wiedersehen mit Ex-Coach Glasner. Brisanz hätten auch Duelle mit Besiktas und Basel. Gegen Besiktas zog man in der Vorsaison in der EL-Quali den Kürzeren, gegen Basel setzten sich die Oberösterreicher erst vor gut zwei Wochen in der 3. Runde der Champions-League-Quali durch.

12:35
 

Top-Klubs in Topf 1

Besonders im Topf 1 befinden sich heuer absolute Hochkaräter. Unter anderem könnte es gegen FC Sevilla, Arsenal, FC Porto, AS Roma oder Manchester United gehen.

12:34
 

Für beide Vereine ist es der erste Auftritt in der EL-Gruppenphase und somit auch der größte Europacup-Erfolg in der Vereinsgeschichte.

12:04
 

ÖFB-Klubs in Topf 4

Beide österreichischen Klubs werden aus dem 4. Topf gezogen und bekommen damit drei namhafte Gegner zugelost.

11:52
 

Herzlich Willkommen zum LIVE-Ticker

Heute erfahren der LASK und der WAC ihre Gegner in der Europa League. Dabei ist mit einigen Krachern zu rechnen. Wir berichten ab 13 Uhr LIVE.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 11

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum