Video zum Thema LASK siegt in Basel: Das sagt Marcel Koller
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

CL-Qualifikation

2:1! LASK schockt Koller

Ein eiskalter und abgeklärter LASK hat sich bei seinem ersten Auftritt in der Qualifikation der Fußball-Champions-League in eine Top-Ausgangsposition gebracht. Die Linzer gewannen das Hinspiel beim favorisierten FC Basel am Mittwoch mit 2:1 (0:0). Die Tore erzielten Gernot Trauner (50.) und Joao Klauss (82.) bzw. Luca Zuffi (87.). Die Tür ins Play-off um den Einzug in die Millionenliga ist für den LASK nun offen.

Basel musste ohne seinen Topstürmer Albian Ajeti antreten. Der Schweizer Nationalspieler, wegen muskulärer Probleme fraglich, stand unmittelbar vor einem Transfer zu West Ham und daher nicht im Kader. Beim LASK agierte Thomas Goiginger erstmals in dieser Saison in der Startformation. Der Schlüsselspieler der vergangenen Saison war in der Vorbereitung von einer Schambeinentzündung zurückgeworfen worden.

Die Linzer starteten vor 20.470 Zuschauern, darunter rund 1.000 mitgereiste LASK-Fans, mutig und hatten schon in der Anfangsphase mehr vom Spiel. Einziger Wermutstropfen: Christian Ramsebner musste wegen einer Oberschenkelverletzung früh durch Emanuel Pogatetz ersetzt werden (17.).

Mutiger LASK mit verdienter Führung

Goiginger agierte im Strafraum etwas zu unentschlossen. Statt aus guter Position selbst den Abschluss zu suchen, spielte er auf Joao Klauss ab, dessen Versuch geblockt wurde (23.). Basel kam bei Regen erst Mitte der ersten Hälfte etwas besser ins Spiel. Nach einem Corner hatte der LASK Glück, dass Ajeti-Ersatzmann Afimico Pululu den Ball aus Abseitsposition über die Linie drückte. Womöglich wäre der Ball auch ohne sein Zutun ins Tor gegangen (34.).

koller.jpg © APA
Koller sah 1:2-Heimpleite seines Teams

Nach Seitenwechsel schlug Trauner zu. Der LASK-Kapitän verwertete einen Corner von Peter Michorl auf für ihn typische Art und Weise am kurzen Eck per Kopf. Die vom früheren ÖFB-Teamchef Marcel Koller und seinem Assistenten Thomas Janeschitz betreuten Basler riskierten erst in der Schlussphase etwas mehr. LASK-Torhüter Alexander Schlager bändigte aber einen Ball von Ricky van Wolfswinckel (78.) und war auch gegen Kevin Bua auf dem Posten (81.).

LASK unter Ismael voll auf Erfolgskurs

Klauss erzielte nach Zuspiel von Samuel Tetteh sogar noch das 2:0. Sein Schuss wurde von Eray Cömert allerdings unhaltbar abgefälscht. Auf der Gegenseite gab Zuffi dem Schweizer Vizemeister mit einem Treffer von der Strafraumgrenze ins linke Kreuzeck noch einmal Hoffnung. Im Finish klärten Schlager und Rene Renner mit vereinten Kräften Basels letzte gefährliche Aktion (93.).

LASK-Trainer Valerien Ismael gab ein mehr als gelungenes Europacup-Debüt als Chefcoach. Die Linzer gewannen auch ihr viertes Pflichtspiel unter dem Franzosen, der nach dem Vizemeistertitel von Oliver Glasner übernommen hatte. Es war erst der dritte Europacup-Sieg eines österreichischen Teams in der Schweiz nach Wacker Innsbruck 1977 in Basel (3:1) und Admira/Wacker 1990 in Luzern (1:0).

Basel muss im Rückspiel nächsten Dienstag (20.30 Uhr) in Linz zumindest zwei Treffer erzielen, um nach PSV Eindhoven auch die Linzer auszuschalten. Schon in der vergangenen Saison hatte der LASK in vier Europacup-Spielen gegen Lilleström und Besiktas Istanbul nie mehr als ein Gegentor erhalten. Selbst bei einem Aus haben die Oberösterreicher das Ticket für die Gruppenphase der Europa League sicher. Auf den Sieger wartet im Play-off um die Champions League der Aufsteiger aus Club Brügge gegen Dynamo Kiew (Hinspiel 1:0).

Stimmen zum Spiel

Valerien Ismael (LASK-Trainer): "Überrascht bin ich nicht. Ich glaube, eher in der Schweiz ist man überrascht über eine Mannschaft, die nichts kann, wie man uns bezeichnet hat. Riesenkompliment an meine Mannschaft - wir waren uns treu, haben gekämpft, sind immer nachgegangen. In der ersten Halbzeit hat vielleicht die Überzeugung im Abschluss gefehlt. Dann kam die Führung nach einer Standardsituation. In Basel ist es klar, dass du nicht alles verteidigen kannst. Traurigkeit gibt es, dass sich unser Innenverteidiger Ramsebner verletzt hat. Ich glaube, das ist eine Riesenleistung von uns. Jetzt geht es darum, genau so eine Leistung auch in Linz abzurufen - aber da haben wir unsere Fans im Rücken."

Die Partie zum Nachlesen hier im oe24-LIVE-Ticker:

Spielende!
 

LASK gewinnt!

Der LASK gewinnt mit 2:1 beim FC Basel!

90. Minute
 

Nochmal Zittern!

Basel wirft alles nach vorne, der LASK verteidigt mit Mann und Maus! Eine Ecke nach der andren gibt es für die Schweizer, aber Trauner und Co zeigen 100%igen Einsatz und werfen sich in jeden Ball!

87. Minute
 

Tor für Basel

Zuffi zieht von der Strafraumgrenze ab und verkürzt auf 1:2.

85. Minute
 

Es schaut sehr gut aus

Der LASK steht kurz vor einem sensationellen Auswärtssieg beim FC Basel! Zwei Auswärtstore sind ein Top-Ergebnis für das Rückspiel!

82. Minute
 

Tooooor für LASK!

Joao Klauss macht das 2:0! Sein Schuss wird unglücklich für Basel abgefälscht. Perfekt!!!

80. Minute
 

Viele Konterchancen

Jetzt bieten sich dem LASK Räume vorne! Michorl zieht mal ab - daneben! Aber auch Basel jetzt deutlich gefährlicher...

76. Minute
 

Schlager ist dran!

Das war ganz wichtig, das Spiel plätschert so dahin, bis plötzlich bei regennassem Boden van Wolfswinkel zum Ball kommt. Schlager ist aber da! Basel erhöht nochmal den Druck.

71. Minute
 

LASK zieht sich zurück

Basel nicht wirklich gefährlich, auch bei Ecken erzeugt die Koller-Elf zu wenig Gefahr.

66. Minute
 

Wechsel bei Basel

Ademi kommt für Stocker - Basel jetzt deutlich energischer und auch offensiver ausgerichtet.

64. Minute
 

Goiginger geht vom Feld

Der starke Goiginger geht bei seinem Startelf-Comeback vom Platz. Frieser kommt für ihn.

59. Minute
 

Wiesinger probierts!

Der Verteidiger zeiht aus großer Distanz ab und verpasst das 2:0 nur knapp!

55. Minute
 

Basel geschockt

Die Schweizer sind von dem Gegentreffer sichtlich geschockt. Es gibt Pfiffe im St. Jakob-Park.

50. Minute
 

Toooooooooor für den LASK!!!!

Ja, da ist doch das Auswärtstor! Trauner bringt die Linzer 1:0 in Führung. Nach einer Ecke köpft der Verteidiger wuchtig ein!

46. Minute
 

Weiter gehts!

Es geht weiter in Basel. Hoffen wir auf ein Auswärtstor des LASK!

Halbzeit
 

Pause in Basel!

Wenig Offensivszenen im St. Jakob-Park, aber viele heftige Zweikämpfe. Der LASK verkauft sich aber ausgezeichnet. Es steht 0:0!

38. Minute
 

Intensive Partie

Es wird immer mehr ein Kampf-Spiel! Der LASK nimmt den Fight voll an, es wird um jeden Ball gekämpft.

34. Minute
 

Basel mit Abseitstor

Basels Stürmer Pululu trifft für den Koller-Club, aber der Treffer zählt zu Recht nicht. Der Stürmer stand im Abseits!

30. Minute
 

Ranftl mit der Top-Chance!

Der LASK mit dem nächsten starken Angriff. Goiginger zu Ranftl, der viel Platz hat, aber den Ball nicht aufs Tor bringt.

28. Minute
 

Gelb für Basel!

Die Zweikämpfe werden intensiver und härter, Riveros foult Wiesinger und auch er sieht Gelb!

26. Minute
 

Gelb für Michorl

Holland mit dem Patzer und Michorl muss ausbügeln. Dafür gibts Gelb!

23. Minute
 

Top-Chance LASK!

Goiginger zuerst mit einem tollen Dribbling, legt dann ab auf Joao Klauss der gleich abzieht. Basels Alderete kann gerade noch klären!

17. Minute
 

Ramsebner muss doch raus

Bitter für den LASK! Ramsebner muss mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Feld. Für ihn kommt Pogatetz. In der selben Minute auch ein Weitschuss von Goiginger.

14. Minute
 

Ramsebner am Boden

Der Verteidiger muss nach einem Zweikampf behandelt werden. Er kann aber weiterspielen.

10. Minute
 

LASK mit Vorteilen

Der formstarke Michorl hatte bereits einige gute Aktionen, die ersten 10 Minuten gehören hier insgesamt dem LASK. Die Linzer stark im Zweikampf und schnell im Umschaltspiel. Das sieht einmal ganz gut aus.

5. Minute
 

Schlager erstmals zur Stelle

Der 19-jährige Pululu von Basel zieht aufs Tor, aber Schlager steht goldrichtig.

3. Minute
 

LASK versteckt sich nicht

Der LASK versteckt sich hier ganz und gar nicht, Renner mit dem ersten guten Vorstoß. Basel hat übrigens PSV Eindhoven in Runde zwei der CL-Quali ausgeschaltet, also die Koller-Truppe konnte bereits einen Top-Gegner besiegen.

1. Minute
 

Los gehts!

Es geht los im St. Jakob-Park! Daumendrücken für den LASK!

19:53
 

Goiginger in der Startelf

Die LASK-Aufstellung: Schlager; Ramsebner, Trauner, Wiesinger; Ranftl, Holland, Michorl, Renner; Goiginger, Klauss, Tetteh.

Die Basel-Aufstellung: Omlin; Widmer, Cömert, Alderete, Riveros; Balanta, Frei; Van Wolfswinkel, Zuffi, Stocker; Pululu.

19:41
 

Ismael erwartet offensive Basler

Für Ismael ist klar, dass der heutige Auftritt im 38.000 Zuschauer fassenden St.-Jakob-Park von Basel "eine sehr harte Aufgabe", wird. Kaum zu vergleichen mit den bisherigen Duellen in Liga und Cup. Ismael erwartet gegen den Schweizer Vizemeister "eine andere Intensität, eine andere Geschwindigkeit. Basel wird uns vor vollem Haus gerade in den ersten Minuten unter Druck setzen wollen, auch um das Publikum mitzunehmen", betonte der 43-Jährige. "Wir müssen dagegenhalten, peu-a-peu ins Spiel finden und unsere Nadelstiche setzen - aus dem Spiel heraus und aus Standards. Wir haben unsere Waffen", meinte Ismael. Drei der bisherigen fünf Ligatore hat seine Truppe nach Standards erzielt.

19:38
 

LASK ziemlich unerfahren

Für Trainer Ismael, der in seiner Zeit als Aktiver mit Bayern und Werder in der Champions League spielte, ist es als Trainer das Europacup-Debüt. Das betrifft auch mehrere seiner Akteure. Von der "Einsergarnitur" hat lediglich James Holland mehr als sechs Europacuppartien in den Beinen. Gemeinsam mit Verteidiger Christian Ramsebner ist der australische Mittelfeldmann der einzige, der bisher in der CL-Gruppenphase stand - 2013/14 bei der Wiener Austria Seite an der Seite von Ramsebner.

19:31
 

Michorl optimistisch

Optimistisch gab sich auch Mittelfeldmotor Peter Michorl: "Wir haben überhaupt nichts zu verlieren", sagte der 24-Jährige, dessen Truppe im Falle des Ausscheidens Mitte September im kleineren der europäischen Bewerbe weiterkicken würde. "Wir wollen aber natürlich in der Champions League spielen. Wir sind sicher der Außenseiter, aber im Fußball ist alles möglich."

19:15
 

LASK als Außenseiter

"Wir können uns richtig auf dieses Spiel freuen", erklärte LASK-Neo-Coach Valerien Ismael vor dem Duell mit dem einstigen Schweizer Serienmeister von Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller, der in der 2. Qualirunde PSV Eindhoven ausschaltete. "Basel ist eine sehr abgeklärte und physisch sehr starke Mannschaft. Wir sind eher Außenseiter, haben aber unsere Chancen", zeigte sich Ismael überzeugt, für das Rückspiel am 13. August in Linz eine gute Ausgangsposition schaffen zu können.

16:41
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Der LASK trifft heute auf den FC Basel mit Marcel Koller auf der Trainerbank. Das Hinspiel in der CL-Quali ab 20 Uhr hier im oe24-LIVE-Ticker!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 5

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X