07. November 2018 22:48
Champions League
Lewy-Doppelpack rettet Bayern vor Blamage
Die Krisen-Bayern siegen mit 2:0 gegen AEK Athen dank einem gücklichen Elfer und Lewandowski.
Lewy-Doppelpack rettet Bayern vor Blamage
© oe24

Der FC Bayern München schlägt die AEK aus Athen nach einer weiteren überschaubaren Leistung mit 2:0 und vollzieht durch diesen Pflichtsieg den vorletzten Schritt in Richtung Achtelfinale. Nach der kargen 1:0-Pausenführung, die Lewandowski durch einen verwandelten Strafstoß besorgt hatte (31.), änderte sich zunächst wenig daran, dass die 70000 Zuschauer in der Allianz Arena ein über weite Strecken sehr schleppendes Spiel sahen.

Erst mit Goretzkas sehenswerter Direktabnahme einer Kimmich-Flanke, die Gästekeeper Barkas mit einem tollen Reflex parierte (56.), konnte der Bundesligadritte seine offensive Durchschlagskraft etwas erhöhen. Fand Lewandowski wenig später nach feinem Steilpass von Javi Martínez noch seinen Meister in Barkas (61.), obwohl er freistehend zum Abschluss kam, ließ es der Netz des Gästekastens in Minute 71 ein zweites Mal zappeln, als er eine durch Bakakis unfreiwillig verlängerte Kimmich-Ecke mit dem rechten Innenrist über die Linie drücken. In der Folge kam es nur noch zu einem Beinahe-Eigentor der Griechen: Torhüter Barkas faustete das Spielgerät an den Rücken von Bakakis und von dort flog es an die Latte (78.).

Das Kovač-Team hat sich im zweiten Durchgang zwar hinsichtlich seiner Strafraumszenen gesteigert, verpasst aber im Großen und Ganzen den erhofften Befreiungsschlag. Zumindest ist ihnen das Überwintern in der Champions League nur noch im Falle zweier Niederlagen zu nehmen. Die Königsklasse meldet sich in drei Wochen mit dem fünften Spieltag der Gruppenphase zurück. Für den FC Bayern München geht es in der Bundesliga am Samstag mit dem Spitzenspiel bei Tabellenführer Borussia Dortmund weiter. Die AEK empfängt in der nationalen Superleague am Sonntag den PAE Atromitos.