Wahnsinn! Haaland kratzt am Weltrekord

60-Meter-Sprint in 6,64 Sekunden

Wahnsinn! Haaland kratzt am Weltrekord

Erling Haaland hat gezeigt wie Pfeilschnell er sein kann. Er kratzt tatsächlich am 60-Meter-Weltrekord.

Der 19-Jährige Norweger hat wieder einmal im Netz für Furore gesorgt. Er war nicht nur "Man of the Match" mit seinen zwei Toren im Champions League Achtelfinale gegen Paris Saint-Germain, sondern sorgte mit einem Turbo-Sprint für Aufsehen. Der BVB-Jungstar klärte im eigenen Strafraum per Kopf und setzte im Gegenzug zu einem Lauf der Extraklasse an.

 

 

Mit unglaublichen 6,64 Sekunden sprintete Haaland über 60 Meter - mit dieser Zeit wäre er bei der Leichtathletik-Spitze voll dabei. 6,64 Sekunden hätten bei der Indoor-WM 2018 für die Qualifikation für das Finale der besten Acht gereicht.

Der Indoor-Weltrekord über 60-Meter-Sprint liegt bei 6,34 Sekunden und hat der US-Amerikaner Christian Coleman inne. Dem Norweger fehlen damit nur drei Zehntel zum Weltrekord.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .