Flug-Schock: ManU-Fans mussten notlanden

Trotz Geisterspiel sind Fans unterwegs

Flug-Schock: ManU-Fans mussten notlanden

Fans von Manchester United sollen sich trotz des Geisterspiels auf den Weg nach Linz gemacht haben - mit dramatische Folgen im Flugzeug.

Das größte Spiel der LASK-Klubgeschichte findet vor leeren Rängen statt. Dennoch machte sich der englische Reporter Simon Peach zusammen mit mehreren ManUnited-Fans auf dem Weg nach Linz. Der ManU-Reporter twittert über schwere Turbulenzen und sogar von einer Notlandung.

 

 

Wie die englische "Sun" berichtet, befanden sich Anhänger des englischen Rekordmeisters an Bord der Lufthansa-Maschine, die in den Abendstunden in Frankfurt abhob. Kurz nach dem Start mussten die Piloten auf dem Weg nach Linz umkehren und in Frankfurt notlanden.

"Nicht toll, den Motor mitten in der Luft aufleuchten zu sehen. Eine ungeplante Nacht in Frankfurt steht bevor.", twitter Peach. Er bedankte sich bei den Piloten für die sichere Landung.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .