Rapid zittert sich nach Krimi in Euro League

1:2 reicht!

Rapid zittert sich nach Krimi in Euro League

Rapid steigt nach 1:2-Niederlage gegen Steaua Bukarest in EL-Gruppenphase auf.

Rapid Wien steht in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League. Der Mannschaft von Goran Djuricin konnte sich am Donnerstag nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel auswärts bei Steaua Bukarest eine 1:2-(0:2)-Niederlage erlauben. Damit darf sich Rapid über ein Startgeld von 2,92 Millionen Euro freuen. Ihre Gegner erfahren die Wiener wie Meister Salzburg am Freitag in Monaco (13.00 Uhr).

Die Rumänen gingen mit dem ersten Abschluss in Führung. Gnohere sorgte nach einem Zuspiel von Mihai Roman für das, was Rapid mit allen Mitteln vermeiden wollte. Das 1:0 in der elften Minute hinterließ völlig verunsicherte Wiener. Mihai Roman (45.+2) erhöhte unmittelbar vor der Pause auf 2:0, doch Mihai Balasa brachte Rapid mit einem unerzwungenen Eigentor zurück ins Spiel (63.).

Rapid musste noch vor Beginn Boli Bolingoli vorgeben. Der Belgier zog sich kurz vor Spielbeginn eine Oberschenkelblessur zu, die nach der Heimkehr nach Wien genauer untersucht werden soll. Für ihn rückte Mert Müdür in die Startformation. Auch die Rumänen mussten wechseln. Der erst 19-Jährige Andrei Vlad stand im Tor, weil Stammgoalie Cristian Balgradean nicht rechtzeitig fit geworden war, und machte dabei nicht die beste Figur.

Die 31.274 Zuseher bekamen auf desaströsem Rasen zunächst stärkere Gäste zu sehen. Bei der Führung der Hausherren entging dem englischen Schiedsrichter Michael Oliver und seinen Assistenten in der Entstehung allerdings eine Abseitsposition.

Rapid mit nervösem Beginn

Danach war von der verunsicherten Rapid-Elf nur Stückwerk zu sehen. Nach einer Viertelstunde hatte Vlad bei einem Aufsetzer von Deni Alar Probleme, konnte erst im zweiten Versuch halten. Die beste Chance der Gäste vergab Thomas Murg stümperhaft. Nachdem Vlad einen Rückpass im Strafraum aufgenommen hatte, rollte Murg den Ball in die Mauer (34.).

Pünktlich zum Pausenpfiff setzte es eine weitere kalte Dusche für die Wiener. Der Kopfball von Roman wurde von Marvin Potzmann und Mateo Barac gleich doppelt ins Tor abgefälscht.

Nach Seitenwechsel sah zunächst alles nach einer schnellen Entscheidung zugunsten der Rumänen aus. Gnohere beförderte den Ball zum Glück für Rapid aus guter Position über das Tor (48., 52.). In weiterer Folge spielten die Hausherren aber ihre Chancen nicht aus.

Slapstick-Tor für Rapid

Rapid kam erst durch ein Geschenk zurück ins Spiel. Eine wahre Fehlerkette in der Steaua-Abwehr gipfelte darin, dass Mihai Basala einen Schuss von Mario Sonnleitner, der wohl am Tor vorbei gegangen wäre, ohne Not ins eigene Tor beförderte.

© APA

Der junge Steaua-Keeper war fehlerhaft

In der Schlussphase avancierte Richard Strebinger erneut zum "Matchwinner" der Hütteldorfer. In der 86. Minute bewahrte er die Wiener bei einem Roman-Schuss mit einer Glanzparade vor einem weiteren Verlusttreffer, der die Verlängerung bedeutet hätte.

Stimmen zu Rapids Einzug in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League (via ORF eins):

Goran Djuricin (Trainer): "Ich bin ziemlich fertig, auch komplett durchnässt. Es war eine sehr nervenaufreibende Partie. In der ersten Hälfte ist alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Wir haben auch zu einem sehr blöden Zeitpunkt das 0:2 bekommen. Wir haben uns in die Hose gemacht. Wir sind mit dem Ball und dem Platz nicht zurecht gekommen. In der Pause haben wir gesagt, wir ziehen die Pampers aus, weil wir so nicht Fußball spielen können. Dann haben wir mehr versucht. Die Niederlage geht in Ordnung. Es ist die schönste Niederlage meiner Karriere."

Fredy Bickel (Sport-Geschäftsführer): "Ich denke, dass unser Gegner es in der ersten Hälfte besser gemacht hat. Er hat gar nicht erst versucht, auf diesem Platz Fußball zu spielen. Es soll keine Ausrede sein, aber das war unmöglich. Ich denke es kann vor dem Fernseher gar nicht jeder sehen, aber diese unendliche Freude der Spieler jetzt: Da ist sehr viel Herz, Wille und Leidenschaft dabei."

Richard Strebinger (Tormann): "Mein Anteil ist der gleiche wie der von jedem anderen auch. Das Entscheidende heute waren die zweiten und dritten Bälle. Auf diesem Platz kann man nicht Fußball spielen. In der zweiten Hälfte haben wir überragend gekämpft und sind verdient aufgestiegen. Der Kampf der ganzen Mannschaft war unglaublich."

Nicolae Dica (Trainer Bukarest): "Wir haben gut begonnen und sind mit einer 2:0-Führung in die Pause gegangen. Zu Beginn der zweiten Hälfte hätten wir das 3:0 erzielen können, aber leider ist es umgekehrt gekommen. Nach dem Gegentor war bei uns alles aus. Wir wollten noch mehr Druck erzeugen, aber es ist uns nicht gelungen. Rapid hat den Aufstieg verdient."

Statistik zum Spiel

Fußball-Europa-League/Play-off/Rückspiel: FCSB - SK Rapid Wien Endstand 2:1 (2:0). Bukarest, Arena Nationala, 31.274 (richtig), SR Oliver (ENG). Hinspiel 1:3 - Rapid mit Gesamtscore von 4:3 in der Europa-League-Gruppenphase (Auslosung am Freitag/13.00 Uhr in Monaco)

Tore:
1:0 (12.) Gnohere
2:0 (45.+2) Roman
2:1 (63.) Balasa (Eigentor)

FCSB: Vlad - Benzar, Planic, Balasa, Stan - Pintilii, Filip (85. Man) - Roman (74. Coman), Tanase (45. Rusescu), Teixeira - Gnohere

Rapid: Strebinger - Müldür (65. Auer), Barac, Sonnleitner, Potzmann - D. Ljubicic, Schwab - Murg (90. Martic), Knasmüllner (76. Hofmann), Ivan - Alar

Rote Karte: Balasa (91./Unsportlichkeit)

Gelbe Karten: Benzar, Roman, Teixeira bzw. Potzmann, Barac, Müldür

Die Besten: Planic, Pintilii, Gnohere bzw. Ivan, Sonnleitner, D. Ljubicic

 Spielende

Das wars!

Rapid zittert sich in die Europa League! Riesenjubel bei den Hütteldorfern!

 92. Minute

Rote Karte für Steaua!

Der Steaua-Kapitän muss vom Feld!

 90. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit

Rapid zittert, aber muss nicht mehr lange durchhalten!

 88. Minute

Hohe Bälle

Es werden nur noch die hohen Bälle in den Strafraum gespielt, Rapid kämpft und verteidigt mit Mann und Maus!

 86. Minute

Strebinger!

Perfekter Schuss aus der Drehung von Benzar, der hätte genau gepasst, aber Strebinger hält bravourös!!!!

 84. Minute

Noch wenige Minuten

Es ist eine Zitterpartie! Allerdings kann Steaua nicht wirklich Druck erzeugen.

 81. Minute

Konterchance für Rapid

Was für eine Konterchance für Rapid. Ivan lässt zwei, drei Gegenspieler aussteigen und scheitert dann an Keeper Vlad! Das wärs gewesen!

 78. Minute

Potzmann fehlerhaft

Er muss heute auf der linken Seite aushelfen und arbeitet viel, aber da sind auch viele Fehlpässe dabei. Aber nichts passiert! Kämpfen und durchhalten jetzt, aber Rapid kann den Ball gerade nicht lange halten.

 75. Minute

Maxi Hofmann kommt

Knasmüllner geht vom Platz.. der wieder fitte Hofmann soll mithelfen in der letzten Viertelstunde den Spielstand zu halten!

 74. Minute

Intensive Partie

Viele Zweikämpfe und etliche Fouls gerade. Rapid hält voll dagegen!

 69. Minute

Das muss Auftrieb geben

Rapid deutlich besser im Spiel jetzt, ein Tor noch und das ist hier endgültig gegessen!

 65. Minute

Auer kommt ins Spiel

Müldür geht vom Feld. In der gleichen Minute Top-CHance für Rapid, Alar, anstatt abzuziehen will wieder passen, Ivan kommt nicht ran! Warum schießt Alar nicht!?

 63. Minute

TOOOOOOOOOOOOR für RAPID!

Egal wie, der Ball ist drinnen! Nach einem Freistoß gibts ein Getümmel und am Ende haut ein Rumäne den Ball ins eigene Tor! Freistoß von Schwab, Vlad wehrt ab obwohl der Ball ins Out gegangen wäre, Potzmann bringt den Ball zu Sonnleitner, der den Ball im Rutschen aufs Tor bringt. Ob der Ball überhaupt reingegangen wäre, ist mehr als fraglich! Ein Rumäne knallt ihn dann ins eigene Tor!

 58. Minute

Es muss mehr kommen

Rapid wirkt etwas konsolidiert, bemüht, aber da muss mehr kommen. Alar schön auf Ivan, aber der kann den Ball nicht beruhigen. Auf der Gegenseite wirds gleich weider brenzlig nach einem Kopfball. Viel zu viel Zeit für Steaua an den Seiten um zu flanken.

 55. Minute

Ivan versuchts

Gut den Ball erkämpft von Ivan, sein Schuss wird abgeblockt, Knasmüllner im zweiten Versuch genau in die Arme von Keeper Vlad.

 52. Minute

Chance Steaua

Guter Kopfball von Roman, aber Strebinger steht genau richtig. Danach gibts die Gelbe Karte für Teixeira.

 50. Minute

Keine Automatismen

Auffällig sind die fehlenden Automatismen, in der Offensive wirkt Rapid nicht eingespielt. Der Rasen im Stadion ist in schrecklichem Zustand, aber daran liegts nicht.

 48. Minute

Top-Chance Steaua

Ein langer Pass und alles ist offen... Gnohere vergibt leichtfertig eine Super-Chance für Steaua! Glück gehabt!

 47. Minute

Gelb für Müldür

Müldür muss eingreifen und sieht gleich mal Gelb. Rapid ist unverändert aus der Kabine gekommen.

 46. Minute

Es geht weiter

Es muss sich etwas ändern bei Rapid - hoffentlich läufts in der zweiten Halbzeit besser!

 Halbzeit

Halbzeit

Kurz vor der Pause trifft Steaua zum 2:0 und würde damit in der EL-Gruppenphase stehen. Rapid agiert viel zu schwach in der ersten Hälfte und braucht nun ein Tor.

 47. Minute

Tor für Steaua!

Nach einer Flanke wird der Kopfball von Roman abgelenkt und landet im Tor. 2:0!

 46. Minute

Gelb für Roman

Nach einer Grätsche gegen Schwab...

 45. Minute

Verletzung bei Steaua

Tanase muss raus, für ihn kommt Rusescu.

 44. Minute

Steaua steht tief

Steaua hat zu viel Zeit um sich hinten zu formieren, die Rumänen stehen tief und machen es Rapid unheimlich schwer.

 42. Minute

Murg-Schuss weit drüber

Selbstverständlich ist heute nichts, es wirkt sehr verkrampft. Murg schießt aus ganz guter Position weit drüber!

 41. Minute

Gute Aktion

Jetzt mal wieder eine gute Aktion, schöne Flanke von Potzmann, dann Knasmüllner auf Ivan, der wird gerade noch abgedrängt.

 39. Minute

Rapid nervös

Da sind Fehler im Spielaufbau dabei, die sehr schmerzen. Rapid derzeit nur am Verteidigen.

 35. Minute

Gelb für Barac

Der Rapid-Verteidiger langt gegen Tanase zu und sieht dafür Gelb.

 34. Minute

Was für eine verpasste Chance!

Der Steaua-Goalie nimmt einen Rückpass in die Hand, es gibt Freistoß im Strafraum für Rapid. Eine Top-Chance! Murgs Schüsschen kullert in die Mauer... unfassbar eigentlich!

 32. Minute

Gelb für Potzmann

Potzmann verliert den Ball und muss den Konter mit einem Foul unterbinden.

 30. Minute

Gefährlicher Freistoß

Gefährlicher Freistoß von Steaua, der per Kopf verlängert wird. Noch zur Ecke geklärt, die bringt nichts ein.

 28. Minute

Es geht um Millionen

Rund 8 Mio stehen heute am Spiel. Rapid besser in der Partie, ohne aber gefährlich zu werden.

 26. Minute

Alar kommt kanpp nicht ran

Schöne Aktion, aber den Ball in die Mitte erwischt Alar knapp nicht... Steau jetzt deutlich defensiver, man will Rapid kommen lassen.

 23. Minute

Sehr stark von Ivan

Setzt sich da sehr gut durch und provoziert eine Gelbe Karte. Gelb für Benzar!

 22. Minute

Etwas beruhigt

Steaua hat sich nach dem Führungstreffer etwas zurückgezogen. Rapid arbeitet sich langsam vor.

 19. Minute

Offensiv geht gar nichts

Platz ist genug da, aber wieder Missverständnisse am laufenden Band.

 16. Minute

Schuss von Schwab!

Ein guter Schuss von Schwab weit außerhalb des Strafraums. Der Steaua-Goalie hat Probleme, hat den Ball aber im Nachfassen.

 14. Minute

Horror-Start

Das war natürlich der mit Abstand schlechteste mögliche Start. Das Tor wohl auch knapp aus Abseitsposition - bitter!

 12. Minute

Tor für Steaua!

1:0 für Steaua. Rapid zu zaghaft, es hat sich angekündigt.

 11. Minute

Mit allen Mitteln...

Da wird mir allen Mitteln gekämpft - jetzt schon! Harte Zweikämpfe, viele Proteste,...

 8. Minute

Sehr chaotisch

Chaotische Anfangsohase. Steaua stürmt wild drauf los, den Rumänen unterlaufen dabei aber einige Ballverluste. Rapid kann bisher kein Kapital daraus schlagen. Komplett offenes Spiel!

 7. Minute

Ein Hexenkessel in Bukarest

 4. Minute

Steaua sehr offensiv

Wie vermutet geht Steaua von Anfang an voll drauf - nach einem Eckball für Grün-Weiß gibts gleich eine gute Konterchance für die Gastgeber. Aber Abseits!

 2. Minute

Aufgeheizte Stimmung

Von Beginn weg machen die Zuseher ordentlich Lärm und pushen ihr Team. Ivan wird vom Publikum beinhart ausgepfiffen.

 1. Minute

Es geht los!

Rapid geht mit einem 3:1-Vorsprung ins Spiel. Der Einzug in die Europa League wäre enorm wichtig für den Klub, sowie den gesamten österreichischen Fußball!

 20:26

Gleich gehts los!

 20:23

Aufstieg wäre Balsam für Rapid-Seele

Angesichts des verkorksten Liga-Starts und der dadurch ausgelösten Fanproteste gegen Djuricin könnte ein Aufstieg gegen den rumänischen Rekordchampion zumindest vorerst für einigermaßen Ruhe im Lager der Hütteldorfer sorgen. "Es würde uns allen, dem gesamten Club, sehr helfen, wenn wir weiterkommen", gab Schwab zu.

 20:13

Rapid-Spieler sind bereit

 20:05

Schwab will Aufstieg

Kapitän Stefan Schwab wies darauf hin, dass die Gruppenphase im Sommer als eines der großen Saisonziele festgelegt wurde. "Drei Schritte dorthin sind wir schon gegangen, jetzt wollen wir den vierten machen", betonte der Mittelfeldspieler mit Hinweis auf den Drittrunden-Sieg über Slovan Bratislava.

 19:57

Hofmann & Berisha als Unterstützung

In der auf 68 Passagiere ausgelegten Propellermaschine nahmen neben der Vereinsführung und Talentemanager Steffen Hofmann 21 Spieler Platz - darunter auch Veton Berisha, der nach seinem Ausschluss vor einer Woche in Wien diesmal gesperrt ist. "Sein Ausfall schmerzt uns sehr. Er ist ein echter Kilometerfresser, der viel sprinten kann", sagte Djuricin über den Offensivspieler. Dessen Platz in der Startformation nimmt der Rumäne Andrei Ivan ein.

 19:44

Hexenkessel mit über 40.000 Zusehern

Dort dürfte seine Mannschaft eine hitzige Atmosphäre erwarten - mit über 40.000 Zuschauern in der "Arena Nationale", darunter etwa 500 im Lager von Rapid. "Es wird intensiv werden. Wir müssen uns so wie in der ersten Partie beweisen", erklärte der Coach. Djuricin rechnet mit Gastgebern, die vom Anpfiff weg auf volle Offensive setzen. "Sie werden sofort angreifen, weil sie auch mehr Druck haben als wir. Sie brauchen zumindest zwei Tore, aber wir wollen zumindest eines schießen."

 19:36

Bolingoli fällt aus

Das ist mal ein schmerzhafter Ausfall für Rapid. Linksverteidiger und Stammkraft Bolingoli muss verletzt passen. Dadurch rückt Potzmann von rechts auf links. Rechts vertraut Coach Djuricin auf den jungen Mert Müldür.

 19:35

Hier die Aufstellung

 19:34

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE die Euro-League-Partie zwischen Rapid und Steaua Bukarest. Das Match beginnt um 20:30.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .