Schweizer Klub von Türken schikaniert

Europa League

Schweizer Klub von Türken schikaniert

Für den FC Zürich war es ein bitterer Abend in der Türkei.

Die Reise hätte sich der FC Zürich gerne erspart. Bei Minustemperaturen verlor der Schweizer Zweitligist gegen Osmanlispor mit 0:2. Doch nicht nur das Ergebnis war bitter, auch erwiesen sich die Türken als unfaire Gastgeber.

Die Hotelausfahrt wird minutenlang von einem LKW versperrt auch die Polizei-Eskorte hat es überhaupt nicht eilig. Der Schweizer Teambus wird mit massiver Verspätung durch den Abendverkehr begleitet.

Auch die Fans machen keine guten Erfahrungen. Der Flug ist verspätet, die Busse, die die Fans ins Stadion bringen sollen werden zweimal angehalten.Die Fans müssen sich bis auf die Unterhose ausziehen. Wie der Schweizer Blick berichtet wurden den Fans Münzen in den Hosentaschen abgenommen und Schlüßel konfisziert.

Die Krönung: Für die FC-Spieler gab es sogar nur kalte Duschen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .