Es fehlt an allen Ecken und Enden

Polster-Kolumne

Es fehlt an allen Ecken und Enden

Bei der Austria stellt sich heuer eine große Frage: Was läuft falsch? Zuerst wird natürlich immer der Trainer hinterfragt. Die Spieler sitzen immer am längeren Ast. Ich kann aber verstehen, dass sich Stöger jetzt hinter Ilzer stellt. Warum? Weil nicht Ilzer am Platz steht, sondern eben seine Kicker - und die lassen so ziemlich alles vermissen, was wichtig ist im Fußball. Manche zeigen überhaupt kein Engagement, keine Leidenschaft oder Siegermentalität. Zusätzlich mangelt es an Qualität. Wie man diese Situation verbessern will, weiß ich nicht. Einzelgespräche, Warnungen, Geldstrafen -mit solchen Dingen hat man es sicher schon versucht.

Man könnte natürlich auch Rohdiamanten aus der zweiten Mannschaft eine Chance geben. Allerdings sind die Vorletzter in der 2. Liga. Kurz gesagt: Bei der Austria fehlt es an allen Ecken und Enden.

Der letzte Ausweg ist Stöger als Trainer

Der letzte Ausweg bleibt vielleicht doch der Trainerwechsel. Allerdings bezweifle ich, dass das finanziell machbar ist. Eine Option wäre natürlich, dass sich Stöger auf die Bank setzt. Er hat betont, nicht als Trainer gekommen zu sein. Ich denke aber: Im Notfall würde er einspringen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum