Härteschlacht gegen LASK: Drei Schwerverletzte Rapdiler

"War wie ein Minenfeld"

Härteschlacht gegen LASK: Drei Schwerverletzte Rapdiler

Linzer siegen dank Raguz-Tor in 95. Minute - drei Schwerverletzte.

Wien. Ein packender Hit geht an den LASK! Die Linzer siegten in einer wahren Härteschlacht vor 19.600 Fans im Weststadion mit 2:1, siegen in allerletzter Sekunde! Für Rapid ist es die erste Pleite nach zuletzt zwei Siegen, der LASK bleibt unbesiegt, ist zumindest bis heute erster.

Rapid-Coach Kühbauer veränderte seine elf im Vergleich zum 1:0 in Graz auf zwei Positionen, begann erstmals heuer mit einer Viererkette. Der LASK rotierte weniger als erwartet -nur vier Veränderungen im Vergleich zum 0:1 im Play-Off gegen Brügge. die Härteschlacht begann in Minute 16: Schick verletzte sich im Zweikampf mit Ex-Rapidler Potzmann, wurde mit Verdacht auf schwere Knieverletzung abtransportiert. Plötzlich wurde der LASK stärker, traf: Flanke Potzmann, Kopfball Raguž, 1:0 (23.). dann nur noch Härte: viele Fouls auf beiden Seiten, teilweise überharte. Doch es gab keine gelbe. "unverständlich", so Rapid-Kapitän Schwab nach Abpfiff: "Das war wie ein Minenfeld, es hat nur noch gekracht." Bezeichnend: Es gab satte sieben Minuten Nachspielzeit.

© Gepa

© Gepa

"Das war wie ein Minenfeld, es hat nur noch gekracht"

Fußball wurde nach der Pause wieder gespielt: Rapid glich mit dem 1. Torschuss aus: Flanke von Ex-LASKer Ullmann, Schobesberger traf nur 84 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 1:1. Danach weiter wenig Spielerisches, Fouls in Hülle und Fülle. eines davon übersah der schwache Schiri Ciochirca: Auer foult Tetteh im Strafraum, er ließ weiterspielen. Viel glück für Rapid, wo Kitagawa ab Minute 74 sein Debüt gab. Grün-Weiß musste nach Hofmann-Verletzung (Nasenbeinbruch) zu zehnt zu ende spielen - das rächte sich! in der 95. Minute netzte Raguž aus kurzer Distanz zum 1:2. Schwab wütete nach dem harten Spiel des LASK: "Die haben drei Leute von uns mit der Rettung rausgeschickt. Das ist irre." Coach Kühbauer untermauert: "Das ist kein schöner Tag für uns."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .