Red Bull angelt nach nächstem Fußball-Klub

Mateschitz bereits vor Ort

Red Bull angelt nach nächstem Fußball-Klub

Steigt Red Bull und Dietrich Mateschitz beim dänischen Verein Bröndby IF ein?

Dietrich Mateschitz steht offenbar kurz davor beim Dänischen Erstligisten Bröndby IF als Investor einzusteigen. Wie das dänische Medium "Inside Business" berichtet, hat sich der Red-Bull-Boss in Dänemark bereits in Verhandlungen mit den Klub-Eigentümer Jan Bech Andersen begeben. 

Dem dänischen Meister plagen zurzeit finanzielle Schwierigkeiten und hat 2019 große Verluste geschrieben. Deswegen wäre die Suche nach einem Investor für den Klub lebensnotwendig. Auch russische Investoren sollen zuletzt in Dänemark unterwegs gewesen sein.

Aktuell liegt der Verein an vierter Stelle, beendete die Vorsaison ebenfalls auf diesem Rang. Der Klub besitzt zudem ein 2007 zuletzt renoviertes Stadion mit rund 28.000 Plätzen.

Das Fußballimperium von Red Bull umfasst derzeit vier Vereine: RB Salzburg, RB Leipzig, RB New York und RB Bragantino in Brasilien.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .