Fan-Mob wollte Austria-Kabine stürmen

Nerven liegen blank!

Fan-Mob wollte Austria-Kabine stürmen

Nachdem ein Sieg erneut ausblieb, rasteten ein paar Dutzend Veilchen-Anhänger aus.

Die Austria läuft auch nach der fünften Runde in der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga weiter einem Sieg hinterher. Nach einem 2:2 (0:0) gegen den SKN St. Pölten am Mittwoch rangieren die Wiener hinter den Niederösterreichern weiter nur auf Rang sechs der Tabelle.

Die Hausherren schafften es trotzdem nicht, für Beruhigung im eigenen Spiel zu sorgen. Der schnelle Husein Balic startete von der Mittellinie ungebremst los, Ambichl verwertete aus dem Hinterhalt kommend abgeklärt. Die Austria mühte sich danach vergeblich bis zum Schluss. Noch weit nach Schlusspfiff hatten die skandierenden Heim-Fans "die Schnauze voll".

Doch dabei sollte es nicht bleiben. Wie es heißt, sollen ein paar Dutzend Austria-Fans über den Platz in Richtung Kabine gestürmt sein. Kapitän Florian Klein beruhigte dann die Situation.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .