25. November 2018 21:40
Jetzt droht Fan-Aufstand
0:1 - Rapid ist k. o.! Fans verlieren die Geduld
Rapid stürzt in die Versenkung ab, verliert gegen den LASK völlig verdient mit 0:1.
0:1 - Rapid ist k. o.! Fans verlieren die Geduld
© oe24

Wien. Rapid kommt nicht aus der Krise! Die Wiener verloren zu Hause gegen einen starken LASK 0:1, die Quali für die Meistergruppe der Top 6 rückt in weite Ferne. „Diese Niederlage ist enttäuschend, damit kommen wir nicht vom Fleck“, weiß Mittelfeld-Ass Murg.

Kopflos. Vor dem Spiel gegen den LASK waren von Spieler und Trainer große Ansagen zu hören, geworden ist es ein rabenschwarzer Tag: mit Pavlovic und Dibon zwei neue Verletzte, eine inferiore zweite Halbzeit und eine Pleite. „Der LASK hat den Sieg absolut verdient, wir müssen mehr bringen“, so Coach Kühbauer. Nach einer ausgeglichenen 1. Hälfte erzielte Holland das 1:0 (54.), Rapid war gebrochen. „Danach waren wir kopflos“, so Keeper Strebinger. Zum wiederholten Male in der Saison. Warum? „Wenn ich das wissen würde, könnte ich auch Psychologe werden“, so Strebinger.

Krise. Unter dem Strich liegt Rapid nun fünf Punkte hinter dem Top-6-Platz. „Wir sind uns bewusst, wie die Situation ist“, so ein enttäuschter Kühbauer. „Aber es hilft nichts, jetzt den Hut draufzuhauen.“ Heute steigt in Hütteldorf die Hauptversammlung. Da werden Hunderte Rapid-Mitglieder den Aufstand proben, ihre Meinung kundtun.

Becherwurf von VIP-Sektor

90 Minuten peitschen die Fans Rapid nach vorne, nach Abpfiff gab es ein Pfeifkonzert und die Mannschaft wurde weggeschickt. Und: Während des Spiels sorgte ein Becherwurf vom VIP-Sektor für Ärger.

P. Scheichl