Krankl rechnet mit Rapid-Transfers ab

Kolumne

Krankl rechnet mit Rapid-Transfers ab

Harmlos. Das Spiel gegen den LASK hat einmal mehr gezeigt, woran es bei Rapid hapert. Man spielt schnell nach vorne, bietet kämpferisch eine gute Leistung. Aber im Sturm ist man zu harmlos. Dort, wo es wehtut, ist Rapid nicht vorhanden. Wenn man zu Hause erst in der 41. Minute den ersten Schuss auf das Gästetor abfeuert, dann sagt das alles.

Anders der LASK. Die haben mit Raguž einen echten Mittelstürmer, der geht sogar mit einem Turban noch in die Zweikämpfe. Das Tor war schön herausgespielt, die Flanke von Potzmann sensationell. Aber so weit hätte es gar nicht kommen dürfen. Da waren die Verteidiger viel zu weit weg. Rapid war nur nach der Pause stark, machte da auch das Tor. aber spielerisch war nichts zu sehen. Das 2:1 für den LASK war glücklich, weil in der Nachspielzeit. Aber verdient, weil die Linzer besser waren.

Wenn man oben mitspielen will, muss Rapid nachrüsten. Aber nicht mit Ergänzungsspieler, die in den letzten fünf Jahren gekauft worden sind, sondern mit besseren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 6

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum