Nur ein Neustart kann Rapid retten

Krankl-Kolumne

Nur ein Neustart kann Rapid retten

Rapid braucht den totalen Neustart.

Rapid kann nur ein kompletter Neustart retten. Das wird vermutlich mit einem abgespeckten Kader und mit jungen, hungrigen Spielern passieren. Den Meistertitel können sich die Grün-Weißen in der Saison abschminken, selbst für einen Europacup-Platz muss ein kleines Wunder her. Das Schlimmste ist, dass Rapid in die Mittelmäßigkeit abgerutscht ist. Das ist die Höchststrafe für jeden Grün-Weißen. Rapid muss immer um den Titel mitspielen.

Geschichte mit Lukse klingt wie eine Posse
Eigentlich kann ich mich über Rapid nur noch wundern. Plötzlich ist wieder Andreas Lukse im Gespräch. Erst hat man ihn aus disziplinären Gründen weggeschickt und nachdem er bei Altach seinen Weg gemacht hat, will man ihn wieder zurück.

Wenn ich als Verein einen Spieler, der im eigenen Nachwuchs gekickt hat, jahrelang aufbaue und ihn dann wieder zurückkaufe, dann kann etwas nicht stimmen. Das klingt mir schon sehr nach Posse.

Canadi darf man noch nicht beurteilen
Ob der Neustart bei Rapid tatsächlich gelingt, kann man noch nicht sagen. Das ist die Aufgabe von Trainer Canadi und auch Sportdirektor Bickel. Beurteilen kann man beide noch nicht. Das wäre ungerecht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .