Rapid-Fans mit Spruchbändern gegen Entrup

"Fall Entrup" eskaliert

Rapid-Fans mit Spruchbändern gegen Entrup

Der Streit Rapid-Fans gegen Maximilian Entrup geht weiter.

Die Fans des SK Rapid zeigen sich im Fall Entrup weiter unversöhnlich. Mehr noch: Der Konflikt scheint zu eskalieren. Beim Derby-Sieg von Rapid gegen die Austria war trotz des für die Rapid-Fans so erfreulichen Ergebnises nicht alles eitel Wonne. Zwei Spruchbänder waren während dem Spiel zu sehen. Auf dem ersten stand: "Kaufn wü di kana, trotzdem bist a Austriana." Anschließend wird ein Banner, auf dem "Entrup keiner von uns" steht, gezeigt.

Diashow: Die Bilder zum 318. Wiener Derby

1/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
2/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
3/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
4/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
5/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
6/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
7/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
8/8
Die Bilder zum 318. Wiener Derby
Die Bilder zum 318. Wiener Derby

Die Fans sind wegen der Austria-Vergangenheit von Entrup unzufrieden und stiegen auf die Barrikaden. Teilweise gerät die Situation außer Kontrolle. Bei einem Böller-Wurf gegen Entrup beim Spiel gegen Schodsina passierte zum Glück nichts.

Hier mehr: +++Böller-Attacke gegen Entrup+++

Die Rapid-Verantwortlichen stehen hinter ihrem Neuzugang. Geschäftsführer Peschek: "Es gab ein ernstes Gespräch mit Max, dem Trainer und einem Vertreter der Fanszene. Ich glaube, dass hier mit gewisser Besonnenheit und gutem Dialog einiges lösbar ist."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .