Rapid-Fans wünschen sich Dokupil

Neuer Präsident?

Rapid-Fans wünschen sich Dokupil

Erst in einem halben Jahr wird der neue Rapid-Präsident gewählt, der Nachfolger für den abtretenden Michael Krammer bestimmt. Die bisherigen Top-Kandidaten Hans Peter Doskozil und Michael Tojner sind nach ihrem Rechtsstreit (ÖSTERREICH berichtete) kein Thema mehr. Nun gibt es neue Kandidaten. Casinos-Boss Dietmar Hoscher, Josef Ostermayer (Wunschkandidat der Wiener SPÖ, derzeit als Vorstand der Sozialbau AG tätig) und Andreas Treichl (bis Jahresende Erste-Bank-Boss) sind hoch im Kurs.

Rapid bastelt an interner Lösung mit Ernst Dokupil

Oder kommt alles ganz anders? Wie ÖSTERREICH erfuhr, bastelt Rapid an einer internen Lösung. Der Name Ernst Dokupil spielt in den Überlegungen eine große Rolle. Da sich durch die Umwandlung des Vereins in eine GmbH das operative Geschäft gewandelt hat, die Geschäftsführer zu 100 Prozent die Verantwortung innehaben, muss der neue Mann "nur" den Verein als Gesicht nach außen präsentieren. Und wer könnte das besser als Dokupil? Der 71-Jährige wurde als Spieler Cupsieger mit Rapid, als Trainer führte er die Wiener zum Meistertitel 1996, zum bislang letzten Cup-Sieg 1995 und ins Europacupfinale 1996. Für die Fans, die zuletzt häufig die Kritik äußerten, dass keine sportliche Kompetenz in der Führung ist, wäre das wie Balsam für die Seele.

P. Scheichl

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 7

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum