23. April 2017 15:44
Hooligans eingekesselt
Verabredung zur Massenschlägerei
Vor dem 321. Derby ist die Lage in der Hauptstadt angespannt.
Verabredung zur Massenschlägerei
© oe24

Heute um 16:30 (im oe24-Live-Ticker) empfängt Rapid im 321. Wiener Derby vor ausverkauftem Haus die Austria und plant nach dem 3:0 über Altach den nächsten Sieg. "Wir haben bei unseren Fans noch einiges gutzumachen", weiß Coach Djuricin, der die Austria zurückhaltend erwartet: "Ich gehe davon aus, dass sie eher defensiv spielt, auf Konter lauert." und das, obwohl der Druck bei den Veilchen liegt. Die Violetten brauchen dringend Punkte, um sich für den Europacup zu qualifizieren.

+++Pyro-Wahnsinn stoppte Derby+++

Nicht nur sportlich angespannt ist die Situation. Nachdem es regelmäßig beim Aufeinandertreffen der Wiener Rivalen zu Ausschreitungen kommt, ist die Polizei heute mit einem Großaufgebot im Einsatz. 500 Polizisten sollen für Sicherheit sorgen. Bereits im Vorfeld sollen Konfrontationen vermieden werden.

Nach Informationen der Polizei mussten die Beamten gegen 13 Uhr im Resselpark am Karlsplatz bereits ausrücken um einige Austria-Anhänger zu stoppen, die eine Absperrung durchbrechen wollten. In Fankreisen heißt es zudem, dass es eine Verabredung zu einer Massenschlägerei geben soll. Bengalos und Böller wurden im Vorfeld gezündet. Die Polizei konnte die Fangruppen bis Spielbegin voneinander trennen.