Nächster Rückschlag für Rapid

Murg erlitt Bänderverletzung

Nächster Rückschlag für Rapid

Thomas Murg erlitt gegen Salzburg mehrfache Bänderverletzung.

Rapid hat derzeit definitiv einen "Lauf". Allerdings einen Negativlauf. Die sportlichen Rückschläge führten zum Kahlschlag in der sportlichen Führung: Trainer und Sportdirektor wurden abgesägt, Mitkonkurrent Altach mitten in der Saison der Coach ausgespannt. Im Schlager gegen Salzburg war von einem "Trainereffekt" allerdings nichts zu sehen. Rapid war chancenlos, verlor 1:2.

Jetzt muss der Rekordmeister den nächsten Rückschlag einstecken. Zu den Verletzten Schobesberger, Hofmann, Schwab und Dibon gesellt sich jetzt auch noch Mittelfeldmann Thomas Murg. Wie der aktuelle Tabellenfünfte am Montag bekanntgab, erlitt der 22-Jährige gegen Salzburg am Sonntag einen Einriss des vorderen Außenbands und des Syndesmosebands im linken Sprunggelenk. Murg wird für unbestimmte Dauer ausfallen, seine Rückkehr hängt vom Heilungsverlauf ab. Vonseiten Rapids wurde keine Ausfalldauer bekannt gegeben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .