Haaland soll sich mit Juventus einig sein

Laut Medienbericht:

Haaland soll sich mit Juventus einig sein

Wie 'Tuttosport' berichtet, soll der 19-jährige Norweger eine mündliche Vereinbarung mit dem italienischen Serienmeister erzielt haben.

Paukenschlag. Laut dem italienischen Medium "Tuttosport" sollen sich der Salzburg-Superstar, hinter dem ganz Europa her ist, und der italienische Serienmeister Juventus Turin eine mündliche Vereinbarung getroffen haben. Dem Bericht zufolge würde der Norweger bei der Alten Dame ein Jahresgehalt von 8 Millionen Euro bekommen. Bis jetzt fehlt aber ein schriftliches "Ja" vom 19-jährigen Star-Stürmer.

Damit verdichten sich die Anzeichen, dass Haaland im Winter nach Italien in die Serie A wechselt. "Tuttosport" schreibt ebenfalls, dass der 28-fache Saisontorschütze eine Ausstiegsklausel in der Höhe von rund 30 Millionen Euro in seinem Vertrag bei Red Bull Salzburg verankert haben soll.

Die "Sun" schreibt bereits von einem herben Rückschlag für Manchester United. Auch die Engländer wollten Haaland zu sich holen. Leer würden damit auch Borussia Dortmund und RB Leipzig ausgehen.

Haalands Berater Mino Raiola hat gute Kontakte zu Juventus Turin – er war bei den Transfers von Paul Pogba und Blaise Matuidi nach zum 35-fachen italienischen Meister entscheidend beteiligt. Diese enge Verbindung nach Turin spricht ebenfalls für einen Wechsel zu Juve.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .