Vor CL-Quali: Hartes Auswärtsspiel für Bullen

Giftige Mattersburger

Vor CL-Quali: Hartes Auswärtsspiel für Bullen

Bevor es in der kommenden Woche für Fußball-Meister Red Bull Salzburg in der Champions-League-Qualifikation ernst wird, wartet in der Bundesliga noch ein schwieriges Auswärtsspiel. Am Samstag (17.00 Uhr) gastieren die Salzburger beim SV Mattersburg und wollen den gelungenen Saisonstart prolongieren. Das Pappelstadion war in der vergangenen Saison für den Meister allerdings ein schwieriger Boden.

Im Cup-Halbfinale gelang der Aufstieg erst in der Verlängerung, in der Bundesliga gab es ein Unentschieden und einen Sieg, der erst in der Nachspielzeit fixiert wurde. Auch deshalb warnte Trainer Marco Rose vor dem Gegner: "Mattersburg wirft gegen uns immer alles rein und ist bereit, über Grenzen zu gehen. Man trifft da immer auf einen sehr kompakten Gegner, der extrem fleißig verteidigt und viele Leute hinter dem Ball hat. Und dann lauern sie auf eine der wenigen Situationen, um umzuschalten und gefährlich vors Tor zu kommen. Darauf müssen wir in Mattersburg immer eingestellt sein."

Rose erwartet von seiner Mannschaft vor dem Start in die Europacup-Saison auch in der Meisterschaft einen konzentrierten Auftritt. "Es wird ein hartes Stück. Wenn wir es nicht schaffen, diese Arbeit anzunehmen, dann wird es für uns schwierig", meinte der Deutsche.

Mattersburg mit gutem Start in die Saison

Für Salzburg-Stürmer Smail Prevljak wird es ein besonderes Match, schließlich verbrachte er die vergangene Saison als Leihspieler mit 16 Toren sehr erfolgreich beim kommenden Gegner. "Dieses Jahr in Mattersburg war für mich wichtig, und ich bin dem Trainer und dem Verein sehr dankbar, dass sie mir die Chance gegeben haben", betonte Prevljak.

Die Burgenländer sind ebenso erfolgreich in die Saison gestartet wie Salzburg, stehen im Cup in der zweiten Runde und haben den Liga-Auftakt in Altach mit 3:2 gewonnen. Nun wartet auf die Mannschaft von Trainer Gerald Baumgartner die erste große Bewährungsprobe. "Sie sind laut ihres Trainers noch einmal besser geworden. Das haben sie im ersten Spiel eindrucksvoll demonstriert. Da wartet ein sehr großer Brocken", erklärte der Mattersburg-Coach.

Baumgartner und sein Team wissen aber aus der vergangenen Saison, wie man Salzburg ärgert. "Im Fußball gibt es immer Tugenden wie Leidenschaft, Emotionen, Laufbereitschaft und Zweikampfstärke. Das wollen wir gegen Salzburg ausnutzen und ein unangenehmer Gegner werden, mit dem Ziel ihnen den einen oder anderen Punkt abluchsen zu können", sagte Baumgartner.

In der Offensive setzt er neben schnellem Umschalten auch auf Standardsituationen. In der Defensive soll seine Mannschaft "Salzburg weghalten von unserem Tor und ganz wenig zulassen", meinte der Mattersburg-Trainer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 8

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum