Wechsel kann viel zerstören

Polster Kolumne

Wechsel kann viel zerstören

Eines steht außer Frage: Haaland hat alles, um ein ganz Großer zu werden. Er ist trickreich, körperlich präsent und trifft aus allen Lagen. Es gibt kaum Stürmer, die so groß und gleichzeitig so schnell sind – beste Voraussetzungen für einen Topklub.

Aber bei einem Wechsel muss man immer abwägen: Geld sollte nicht an erster Stelle stehen, sondern die Chance auf einen Stammplatz und eine positive Entwicklung.

Jeder Transfer sollte gut überlegt sein

Oft ist es so: Ein junges Talent wechselt zu einem Spitzenklub, ist überzeugt, dort genauso viel zu spielen. Dort hat er dann aber zwei Granaten vor sich und kickt nur mehr für die 1b-Mannschaft.

Man verdient viel mehr Geld, ist aber ­unglücklich. Beispiele dafür gibt es zuhauf.

Haaland kann ich daher nur raten, sich ganz genau zu überlegen, wann und wohin er wechseln will. Der Junge ist ein Ausnahmetalent, da muss man nicht diskutieren. Aber es ist auch nicht garantiert, dass er jemals wieder so einen Lauf hat wie jetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 7

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum