WAC-Coach Ilzer sagt Sturm ab

Laut Bericht

WAC-Coach Ilzer sagt Sturm ab

Christian Ilzer mischt mit dem WAC die Liga auf. Der junge Erfolgscoach ist mit den Kärntnern klar auf Kurs Richtung Top-6-Platzierung und Meister-Gruppe. Ähnlich wie bei St. Pölten weckt das Begehrlichkeiten bei den kriselnden österreichischen Großklubs. Rapid hat St. Pölten den Trainer bereits abgeluchst, bei der Austria bekommt Thomas Letsch noch eine Schonfrist, bei Sturm ist die Trainersuche bereits voll im Gang.

Nach der Entlassung von Coach Heiko Vogel ist Sportdirektor Günter Kreissl auf der Suche nach einem Nachfolger und soll dabei bei Ilzer angefragt haben. Dieser ließ aber via Kleine Zeitung nun verlauten, dass ein Wechsel für ihn nicht infrage kommt. "Ich bleibe beim WAC", so Ilzer. "Ich bin gerade in ein Haus hinein und werde dieses nicht wieder fluchtartig verlassen", so die Erklärung des Oststeirers. Ob es überhaupt Verhandlungen mit Sturm gab, wollte er nicht kommentieren.

Damit bleibt Roman Mählich weiter Top-Kandidat auf den Posten als Sturm-Coach. Gerüchten zufolge soll er bereits in Graz gewesen sein. Neben Mählich werden noch der aktuelle Hartberg-Coach Markus Schopp sowie der bei Laibach tätige Zoran Barisic genannt. Auch Heimo Pfeifenberger und der langjährige Co von Peter Stöger, Manfred Schmid, kommen in Betracht.

Für Kreissl steht viel auf dem Spiel. Der nächste Trainer muss ein Volltreffer sein, sonst ist auch sein Posten vakant.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum