Vor Cup-Finale

Vor Cup-Finale

1 / 2

Fanmarsch: Eine Person durch Böllerwurf verletzt

Beim Rapid-Fan-Marsch zum Klagenfurter Fußballstadion, wo am Mittwoch das Cupfinale gegen Salzburg ausgetragen wird, ist eine Person durch einen Böllerwurf verletzt worden. Ob der Unfall aus eigenem oder fremden Verschulden passierte, müsse erst geklärt werden, hieß es auf APA-Anfrage in der Landespolizeidirektion.

polizei.jpg © APA

rapid.jpg © APA

rapid.jpg © APA

Laut Polizei waren 3.500 Fans beim Marsch des Wiener Fußballclubs dabei, er verlief ausgelassen, aber nicht aggressiv, hieß es. Der Salzburger Fanmarsch mit 800 Teilnehmer verlief ruhig. Auch beim Verkehr gab es keine größeren Probleme. Gröbere Staus in der Stadt blieben aus.

Oe24 tickert für Sie LIVE ab 15:30 vom Fanmarsch:

16:14
 

Spiel beginnt in Kürze

In wenigen Minuten erfolgt der Anpfiff! Zum Match-Ticker gelangen Sie über den obigen Button.

16:10
 

Cup-Finalduelle seit 2008

pokal.jpg © APA

15:55
 

Rapid mit "Heimvorteil"

Für die Wiener spricht der "Heimvorteil". Bis Montagmittag waren rund 21.000 Tickets für die Partie im Wörthersee-Stadion abgesetzt. Während Salzburg mit 2.000 eigenen Anhängern spekuliert, rechnet Rapids Clubservice-Leiter Andy Marek mit "18.000 oder 19.000" Rapid-Anhängern. "Das ist für uns enorm notwendig. Wir werden alles geben, damit wir gemeinsam mit unseren Fans eine Feier starten können", sagte Kühbauer.

rapid.jpg © GEPA

15:54
 

Rapid lechzt nach Titel

2008 waren die Grün-Weißen zuletzt Meister, beim letzten Cup-Triumph 1995 war der jetzige Coach Dietmar Kühbauer als 24-jähriger Spieler noch selbst am Rasen im Einsatz. "Es ist sehr lange her, war eine unglaublich schöne Geschichte. Ich glaube aber nicht, dass ich bei den Jungs Eindruck schinden muss. Es ist auch nicht wichtig, was wir vor etlichen Jahren gemacht haben, so mancher Spieler war da noch nicht einmal geboren", sagte der Rapid-Trainer. Die aktuelle Generation will ihr eigenes Kapitel der Rapid-Geschichte schreiben. "Die Begeisterung ist groß, es wird aber ein hartes Stück Arbeit", wusste Kühbauer.

15:53
 

Bitterer Ausfall bei Salzburg

Red Bull Salzburg muss gegen Rapid ohne Kapitän Andreas Ulmer auskommen. Der Rechtsverteidiger des überlegenen Fußball-Bundesliga-Tabellenführers erlitt am Sonntag im Meisterschaftsspiel beim WAC einen Muskelfaserriss. Durch den Ausfall wird Tormann Alexander Walke die "Bullen" als Kapitän aufs Feld führen.

15:49
 

Startelf des Teams

15:32
 

Rund 20.000 Rapid-Fans in Klagenfurt

rapid.jpg © APA

polizei.jpg © APA

rapid.jpg © APA

15:31
 

Aufstellungen sind da - Bolingoli ist bei Rapid fit

aufstellungen.jpg © APA

15:20
 

Polizei rechnet mit friedlichem Finale

Die Polizei geht davon aus, dass das Cup-Finale heute eine "friedliche Fußballveranstaltung" wird. Das sagte Einsatzleiter Markus Tilli am Dienstag zur APA. Der Rapid-Fan sei "kein Feind der Polizei" und Salzburg habe "minimal Risk-Fans", war Tilli zuversichtlich. Mit gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den Fangruppen sei nicht zu rechnen.

Sie seien in dieser Konstellation "ein unwahrscheinliches Szenario", nichtsdestotrotz ist die Polizei darauf vorbereitet, so Tilli. Wie viele Beamte im Einsatz sind, wird aus taktischen Gründen nicht bekannt gegeben, nur so viel: "2017 waren es insgesamt 300 bis 400 Beamte, heuer sind es ein paar mehr." Auch aus anderen Bundesländern kommt Unterstützung. Die Aufgabe lautet, bis zu 2.000 Salzburg-Fans, 11.000 deklarierte Rapidler und 12.000 offiziell neutrale Anhänger, die erfahrungsgemäß zu 80 Prozent Rapid zuzurechnen sind, durch einen Tag möglichst ohne Zwischenfälle zu geleiten. Bisher läuft das problemlos.

15:18
 

Herzlich willkommen zum oe24-LIVE-Ticker!

Oe24 tickert für Sie LIVE vom Cup-Finale in Klagenfurt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 7

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum