Fußball-Schock: EM-Aus wegen Corona-Virus?

Angespannte Lage

Fußball-Schock: EM-Aus wegen Corona-Virus?

UEFA beobachtet Coronavirus-Ausbreitung mit Blick auf EM.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) beobachtet die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus mit Blick auf die EM 2020 mit großer Aufmerksamkeit. "Wir sind in einer Phase des Abwartens und beobachten die Situation Land für Land: Der Fußball muss den Anweisungen der Regierungen in den einzelnen Staaten folgen", sagte UEFA-Vizepräsident Michele Uva dem italienischen Radiosender Rai.

Das EM-Eröffnungsspiel soll am 12. Juni in Rom stattfinden, das Turnier wird in zwölf Ländern ausgetragen. Italien ist aktuell das Land mit den meisten erfassten Coronavirus-Fällen in Europa. Konsequenzen für das Turnier seien nur "im Notfall" zu erwarten, sagte Uva. "Der sportliche Weg wird erst geschlossen sein, wenn sich die Situation verschlimmert", sagte der Italiener. Österreich bekommt es in der Gruppe C mit einem Play-off-Teilnehmer (14. Juni/Bukarest), den Niederlanden (18. Juni/Amsterdam) und der Ukraine (22. Juni/Bukarest) zu tun.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .