Premier League

"Dunkelrote" Karte für Stoke-Stürmer Arnautovic

ÖFB-Teamstürmer musste nach bösem Foul früh vom Platz.

Den zehnten Saisonsieg in Folge für Leader Chelsea sowie eine "dunkelrote" Karte für Stoke-Stürmer Marko Arnautovic haben am Mittwochabend die restliche Spiele der 16. Runde in der englischen Premier Legaue gebracht. Chelsea siegte dank eines Treffers von Cesc Fabregas (40.) bei Schlusslicht Sunderland 1:0 und führt nun schon sechs Punkte vor Liverpool, das in Middlesbrough 3:0 gewann.

Rot für Arnautovic

Beim Heim-0:0 von Stoke City gegen Southampton musste Marko Arnautovic schon der 23. Minute vom Feld. Nach einer gemeingefährlichen Attacke des ÖFB-Teamstürmers mit gestrecktem Bein gegen das Knie von Sofiane Boufal blieb Schiri Anthony Taylor in der 23. Minute nichts anderes übrig, als Arnautovic sofort die Rote Karte zu zeigen. Stoke agierte deshalb danach äußerst defensiv, hielt aber bis zum Schluss die "Null".

Gelb für Prödl

Fast zeitgleich mit Arnautovic hatte Watford-Verteidiger Sebastian Prödl beim Spiel gegen Manchester City die Gelbe Karte (21.) wegen eines Fouls an David Silva erhalten. Vor 54.000 Zuschauern im Etihad-Stadion beendete City mit einem 2:0-Erfolg die jüngste Niederlagen-Serie. Schon am Dienstag hatte Titelverteidiger Leicester mit Christian Fuchs bei Bournemouth 0:1 verloren. Tottenham gewann ohne Kevin Wimmer am Mittwoch gegen Hull 3:0.

Held beim 3:0 Liverpools war Adam Lalalana mit zwei Toren. Nach zwei sieglosen Partien hält Liverpool dank des klaren Erfolges nun bei exakt gleicher Punkteanzahl und Tordifferenz aber mehr geschossenen Toren als Arsenal, das am Dienstag 1:2 gegen Everton verloren hatte. Durch die Arsenal-Niederlage vom Vortag hat Chelsea aber seinen Vorsprung auf sechs Zähler ausgebaut.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .