Köln-Pleite nach Skandal-Tor

Budnesliga

Köln-Pleite nach Skandal-Tor

Klares Hands vor Goldtor - Hosiner vergibt Ausgleichschance.

Nach 14 Heimspielen ohne Niederlage ist der 1. FC Köln in der deutschen Fußball-Bundesliga wieder als Verlierer vom eigenen Platz gegangen. Die von Peter Stöger betreuten "Geißböcke" mussten sich Hannover aufgrund eines irregulären Treffers mit 0:1 geschlagen geben und verpassten damit den Sprung auf Platz vier. Beim Tor in der 38. Minute drückte Leon Andreasen den Ball mit dem Arm über die Linie.

Philipp Hosiner wurde in der 76. Minute bei den Gastgebern eingewechselt und vergab wenige Sekunden später die Top-Chance auf den Ausgleich, als er völlig frei stehend an Hannover-Keeper Ron-Robert Zieler scheiterte.

Stuttgart gelingt Befreiungsschlag
Dem VfB Stuttgart ist am Sonntagabend im Abstiegskampf der deutschen Fußball-Bundesliga ein kleiner Befreiungsschlag gelungen. Die Schwaben feierten mit einem 1:0 gegen Aufsteiger FC Ingolstadt den ersten Heimsieg der laufenden Saison. Davor hatte es im eigenen Stadion vier Niederlagen in Serie gesetzt.

Das Goldtor erzielte Daniel Didavi aus Abseitsposition (59.). Stuttgart-Torhüter Przemyslaw Tyton parierte zudem einen Elfmeter von Mathew Leckie (4.). Die ÖFB-Teamspieler Florian Klein und Martin Harnik entschieden das Duell mit ihren Landsleuten Ramazan Özcan, Markus Suttner und Lukas Hinterseer sowie Ingolstadt-Trainer Ralph Hasenhüttl für sich.

Für die Ingolstädter war es die erste Auswärtsniederlage seit dem Aufstieg, sie liegen nun in der Tabelle auf Rang acht. Stuttgart verließ die Abstiegszone und verbesserte sich auf Platz 15.



 


Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .