Tevez schockt mit irrem Geständnis

Das wussten Sie noch nicht

Tevez schockt mit irrem Geständnis

Der südamerikanische Fußballer Carlos Tevez, den man noch aus Premier-League-Zeiten oder der Serie A kennt, sorgte mit einer kuriosen Aussage für große Verwunderung  in seinem Heimatland. „Ich mag Fußball nicht und ich war auch nie ein Fußballfan“, sagte der Stürmer der Boca Juniors der Zeitung „Clarín“.

Tevez kein Fußballfan

Der 34-jährige Angreifer, der mehrere internationale Titel in seiner langen Karriere gewinnen konnte, scheint sich offensichtlich nicht mit seiner ausübenden Sportart einig zu sein.„Wenn Barça gegen Real spielt und parallel ein Golfturnier übertragen wird, schaue ich mir lieber Golf an“, gesteht Tevez. Die Sportart würde der 76-malige Nationalspieler nach eigener Aussage vor allem dazu nutzen, um den ärmlichen Verhältnissen, in denen er aufwuchs, zu entfliehen.

„Wir lebten so, wie es hier in vielen kleineren Orten üblich ist: Umgeben von Drogen, Waffen und Überfällen“, erklärt Tevez. Fußball war da eine willkommene Abwechslung: „Ich mochte es einfach, den Ball am Fuß zu haben.“

Viele Titel im Kasten

Carlos Tevez steht nach einem finanziell lukrativen Abstecher in China, seit Jahresbeginn wieder bei den Boca Juniors unter Vertrag. Sein persönlich größter Erfolg war der Gewinn der UEFA Champions League mit Manchester United 2008. Der argentinische Superstar war auch bei Lokalrivale Manchester City und Italiens Rekordmeister Juventus Turin engagiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum