Xavi: Der Beste hat nicht gewonnen

Weltfußballer-Wahl

Xavi: Der Beste hat nicht gewonnen

Xavi spottet über Weltfußballer-Wahl.

Wenig überraschend hält Ex-Barca-Star Xavi Messi für den besten Fußballer der Welt. Doch die Klarheit seiner Kritik ist doch etwas Neues. Die Wahl und die Vergabe des Ballon d'Or an Cristiano Ronaldo sei ungerechtfertigt. "Es hat nicht der beste Spieler gewonnen", so der Spanier.

"Bei der diesjährigen Vergabe wurden mehr die gewonnenen Titel als die einzelnen Leistungen belohnt", sagte Xavi dem spanischen Fernsehsender TV3. Früher wäre es eher darum gegangen den besten Fußballer zu küren, heuer nicht. Und der Weltmeister legt sogar nach und stellt unmissverständlich klar: "Leo Messi ist der Beste von allen - trotz der Titel, die andere gewinnen konnten."

Ronaldo hatte 2016 sowohl die Champions League gewonnen, als auch den EM-Titel geholt.

Xavi ist bei weitem nicht der einzige, der die Wahl kritisiert. Auch Bayerns Robert Lewandowski spottete über die Wahl.

+++"Lewy" spottet über den Ballon d'Or+++

Ronaldo hatte die Wahl am Montag mit deutlichem Vorsprung vor Messi und Atléticos Antoine Griezmann zum insgesamt bereits vierten Mal in seiner Karriere gewonnen. Lewandowski landete abgeschlagen auf Platz 16.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .