Bayern will Alaba-Konkurrent holen

Deutsche Bundesliga

Bayern will Alaba-Konkurrent holen

Der FC Bayern steht offenbar vor der Verpflichtung eines Linksverteidigers.

Droht Alaba Konkurrenz auf seiner Linksverteidiger-Position? Wie mehrere deutsche Medien berichten, ist der FC Bayern an Sead Kolasinac von Schalke interessiert. Der Vertrag des jungen Bosniers läuft aus und einige Vereine buhlen um den Jungstar, darunter auch Bayern.

Die tz berichtet über großes Interesse am Schalker Linksaußen. Kolasinac hat sich noch nicht entschieden, ob er seinen Vertrag verlängern wird. Lange wird ihm Schalke keine Zeit mehr geben, wollen die "Knappen" mit dem 23-jährigen doch zumindest noch Geld verdienen. In der Jänner-Transferperiode könnte das Talent wechseln.

Kolasinac gilt als Versprechen für die Zukunft, ist absoluter Stammspieler bei Schalke. Gerade die Bayern brauchen frische, junge Spieler, nachdem aus den Nachwuchsabteilungen derzeit noch zu wenig nachkommt. David Alaba war der letzte der, aus der eigenen Nachwuchsabteilung kommend, den Sprung zu den Profis schaffte.

Eben jener Alaba würde mit Kolasinac massive Konkurrenz bekommen. Der flexible und zweikampfstarke Verteidiger spielt hauptsächlich auf der linken Verteidiger-Position, kann aber auch in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .