24. Juni 2019 07:01
Sané-Transfer immer unwahrscheinlicher
Daran wird dieser Bayern-Mega-Transfer scheitern
Das sind die Gründe, warum der Sané-Deal zu platzen droht. 
Daran wird dieser Bayern-Mega-Transfer scheitern
© oe24

Die Bayern suchen weiterhin nach einem Nachfolger für Franck Ribéry (36). Und die Münchner haben einen speziellen Spieler auf dem Wunschzettel: der deutsche Nationalteamspieler und Manchester City-Star Leroy Sané (23). Er spielt seit 2016 bei ManCity und holte mit dem englischen Team zwei Meisterschaften. Allerdings hat er noch einen Vertrag bis 2021. 

Bayern soll bereit sein, mindestens 90 Mio. Euro Ablöse zu bezahlen – trotzdem scheint der Deal zu platzen. Die englische Zeitung "The Sun" berichtet, dass Sané bereits im Freundeskreis verkündet habe, dass er bei seinem Star-Trainer Pep Guardiola bleiben will.

Außerdem fürchtet Sané den Fokus der Öffentlichkeit in Deutschland. Alles würde sich auf ihn als Super-Neuzugang bei Bayern konzentrieren.
 

Gehalt ein Thema

Momentan bekommt Sané ein Jahresgehalt von 9,3 Mio. Euro – spielt er bei City eine starke Saison, kämen im Sommer 2020 wohl mehr Angebote und die Ablöse wäre bei nur einem Jahr Vertrag geringer. Sané könnte dadurch mehr Gehalt fordern. Manchester bietet laut "Daily Mirror" aktuell elf Mio. Bei Bayern wären 13 Mio. das Maximum.
 
Allerdings würde ihn seine Mutter Regina gerne wieder in Deutschland sehen. Aber Glamour-Freundin Candice Brook will mit der gemeinsamen Tochter Rio Stella (9 Monate) in England bleiben.
 
Aber die Bayern kämpfen weiter um den Top-Star Sané.