Frankfurt-Kapitän checkt Freiburg-Coach zu Boden

Brutalo-Szene

Frankfurt-Kapitän checkt Freiburg-Coach zu Boden

Der SC Freiburg sorgt in der deutschen Fußball-Bundesliga weiter für Furore und ist auf den vierten Platz vorgerückt. Die Breisgauer siegten mit ÖFB-Teamverteidiger Philipp Lienhart auch dank 45-minütiger Überzahl am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt 1:0 und halten wie Bayern München bei 21 Punkten. Das Siegtor erzielte Nils Petersen in der 77. Minute.

Die vom Vorarlberger Adi Hütter betreute Eintracht rutschte nach dem sechsten Spiel innerhalb von 18 Tagen auf den neunten Rang ab. Martin Hinteregger hatte in der Schlussphase per Kopfball die große Chance auf den Ausgleich, Freiburg-Torhüter Mark Flekken wehrte aber mit einem starken Reflex ab.

Eintracht Frankfurt SC Freiburg © APA/AFP/dpa/PATRICK SEEGER

Gegnerischen Trainer zu Boden gechekt

Der Frankfurter Gelson Fernandes hatte kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte gesehen. In der turbulenten Nachspielzeit sah auch noch Kapitän David Abraham nach einem Rempler an SC-Trainer Christian Streich die Rote Karte. Gleiches galt für den ausgewechselten Freiburger Vincenzo Grifo, der eine Tätlichkeit gegen Abraham beging.
 

 

 

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 7

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum