31. Jänner 2019 15:06
Nach Rauswurf
Fix: Hinteregger wechselt zu Hütter-Klub
Frankfurt hat ÖFB-Verteidiger leihweise verpflichtet.
Fix: Hinteregger wechselt zu Hütter-Klub
© GEPA

Adi Hütter hat seinen ehemaligen Schützling Martin Hinteregger zu Eintracht Frankfurt gelotst. Der beim FC Augsburg nach öffentlicher Kritik am Trainer aussortierte ÖFB-Teamspieler wechselte am letzten Tag der deutschen Transferzeit leihweise vom Tabellen-15. der Fußball-Bundesliga zum Fünften. Bis Sommer läuft der Leihvertrag für den Innenverteidiger, wie die Clubs am Donnerstag mitteilten.

Hinteregger hatte bei Augsburg unter Manuel Baum keinen Platz mehr bei den Profis. Der Kärntner hatte nach dem 0:2 am vergangenen Wochenende bei Mönchengladbach in einem Interview Kritik an seinem Coach ("Ich kann nichts Positives, aber auch nichts Negatives über den Trainer sagen") geübt, war danach mit einer Geldstrafe belegt und vom Mannschaftstraining ausgeschlossen worden.

Am Mittwoch gab es noch einmal eine Aussprache, danach kamen erste Gerüchte über einen Wechsel zur Eintracht auf. Hütter kennt die Qualitäten des Abwehrspielers. 2015 gewann der Vorarlberger als Coach von Red Bull Salzburg gemeinsam mit Hinteregger das Double. Hütter ging danach in die Schweiz, Hinteregger ein halbes Jahr später nach Deutschland.

"Ich schätze Adi Hütter und seine Art, Fußball zu spielen sehr und freue mich auf meine neue Aufgabe. Natürlich konnte ich die Spiele der Eintracht in der Hinrunde verfolgen und habe gesehen, welch großes Potenzial in der Mannschaft steckt. Ich würde gerne dazu beitragen, dass wir die gute Hinrunde bestätigen können", sagte der 26-Jährige in einer Aussendung der Eintracht. Augsburg zitierte Hinteregger mit den Worten: "Ich bedaure die Entwicklung in den letzten Tagen, aber ich denke, dass es aktuell das Beste ist, wenn ich eine neue Herausforderung annehme."

Die Beiden kennen sich noch gut aus der Zeit in Salzburg

Bei den Frankfurtern hat der 37-fache Internationale eine andere sportliche Ausgangslage als bei Augsburg. Kämpfen die Bayern gegen eine Negativserie und den Rückfall in die Abstiegsränge, ist die Eintracht mitten im Rennen um die internationalen Startplätze und steht auch noch im Sechzehntelfinale der Europa League. "Wir sind der Überzeugung, dass er uns in den sehr anspruchsvollen kommenden Wochen helfen kann", sagte Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic deshalb.

Am Samstag geht es für die Eintracht zu Hause gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund. Hütter wird Freitag verraten, ob Hinteregger da schon im Kader steht. Der Österreicher lässt seine Elf mit einer Dreierkette in der Abwehr spielen. Gesetzt sind die routinierten Akteure Makoto Hasebe (35) und David Abraham (32), links spielte zuletzt der französisch-guineische Profi Simon Falette.

In Augsburg besitzt Hinteregger noch einen bis Sommer 2021 laufenden Vertrag. Wie sich die Situation nach Saisonende darstellt, wird sich weisen. "Aktuell gibt es keine gemeinsame Basis, um eine Eingliederung ins Team kurzfristig umzusetzen, weil Martin Hinteregger nicht bereit ist, den Weg des FC Augsburg mitzugehen", sagte Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter. Deshalb habe man dem Transfer zugestimmt.