HSV-Vorstandschef Beiersdorfer abgelöst

Laut Medien

HSV-Vorstandschef Beiersdorfer abgelöst

Heribert Bruchhagen soll als Vorstandschef des Hamburger SV nachfolgen.

Dietmar Beiersdorfer muss als Vorstandschef des Hamburger SV Medienberichten zufolge für Heribert Bruchhagen weichen. Der 68-Jährige soll beim deutschen Fußball-Bundesligisten einen Vertrag bis Sommer 2019 erhalten, berichteten die "Bild"-Zeitung und das Fachmagazin "Kicker" am Sonntag. Der HSV bestätigte dies zunächst nicht.

Bruchhagen war seit Wochen als möglicher Kandidat für den Chefposten beim abstiegsbedrohten HSV gehandelt worden. Er war bereits von 1992 bis 1995 als Manager für die Hamburger tätig. Beiersdorfer war im Sommer 2014 zum Chef der neu gebildeten Fußball-AG des HSV berufen worden.

Ablöse bestätigt

Der Hamburger SV bestätigte am Sonntagabend die Trennung von Dietmar Beiersdorfer. Der Aufsichtsrat des Vereins habe einstimmig die Abberufung des 53-jährigen beschlossen, teilte der HSV mit. Den Posten wird von Mittwoch an Heribert Bruchhagen übernehmen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .