Lizenz-Causa: Klinsi kann durchatmen

Hertha-Trainer

Lizenz-Causa: Klinsi kann durchatmen

Der DFB hat die durch Klinsmann eingereichten Unterlagen als Fortbildungen im erforderlichen Umfang anerkannt
Die Trainerlizenz von Hertha-Coach Jürgen Klinsmann ist gültig, sein Einsatz als Cheftrainer bei dem Berliner Fußball-Bundesligisten befindet sich im Einklang mit den Statuten. Das teilten der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Samstag mit. Der DFB habe die durch Klinsmann eingereichten Unterlagen als Fortbildungen im erforderlichen Umfang anerkannt, hieß es.
 
Klinsmann zeigte sich bereits am Freitag zuversichtlich, dass er trotz der offenen Frage seiner Trainerlizenz gegen Bayern München zum Bundesliga-Rückrundenstart agieren darf. "Ich habe ihnen viele Sachen zugeschickt, die ich zumindest in meinem Laptop drin habe, das müsste eigentlich schon ausreichen", sagte der 55-Jährige vor der Partie am Sonntag.
 
Klinsmann hatte die Trainerlizenz für den Profibereich in einem Sonderlehrgang für verdienstvolle Nationalspieler im Sommer 2000 erworben, den er selbst mit initiiert und organisiert hatte. Alle drei Jahre muss der Schein durch nachgewiesene Weiterbildungsmaßnahmen verlängert werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .