Titelfight elektrisiert Deutschland

Bayern als Jäger

Titelfight elektrisiert Deutschland

Ab Freitag rollt in Deutschland endlich wieder der Ball! Der Titelkampf elektrisiert die Liga.

Die ersten fünf Mannschaften sind nach der Hinrunde nur durch sieben Punkte getrennt. Der Kampf um die Meisterschaft ist offen wie lange nicht und verspricht Spannung bis zum Schluss. "Da hat sich wirklich ein interessantes Bild entwickelt, und es ist sehr schön, dass nicht nur Bayern und Dortmund oben stehen", sagt Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Nachsatz: "Ich glaube, Leipzig kann es heuer schaffen." Eröffnet wird die Rückrunde mit der Partie Schalke gegen Mönchengladbach am Freitagabend (20:30 im oe24-LIVE-Ticker).

Herbstmeister Leipzig hat nur knappen Vorsprung

Nur zwei Pünktchen liegt Spitzenreiter RB (37 Punkte) nach den ersten 17 Spieltagen vor Eberls Borussia, auch Rekordmeister Bayern München (33) und die punktgleichen Rivalen Borussia Dortmund und Schalke 04 (beide 30) dürfen sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen.

Leipzig-Coach Nagelsmann gibt sich zurückhaltend

"Die Liga ist spannend und Leipzig derzeit zu Recht Tabellenführer. Es werden schwere Aufgaben, aber wir haben die Qualität und den Willen dazu", so Bayerns Trainer Hansi Flick über die Aufholjagd. "Wir müssen uns entwickeln. Aktuell sind wir noch nicht gut genug, um Meister zu werden", erklärt Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann. RB-Stürmer Yussuf Poulsen sagt: "Dass viele nur über Bayern, Dortmund und uns reden, finde ich falsch. Gladbach hat ebenfalls eine sehr gute Ausgangsposition. Auch Schalke wirkt auf mich sehr gefestigt." Für Megaspannung ist jedenfalls gesorgt -ab heute geht es so richtig ans Eingemachte.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .