'Super-Hinti' glänzt mit irrer Rettungsaktion

Bei Frankfurt-Pleite

'Super-Hinti' glänzt mit irrer Rettungsaktion

ÖFB-Star Martin Hinteregger verhinderte eine noch höhere Niederlage seiner Frankfurter gegen Gladbach.

Eintracht Frankfurt kommt auch nach der Corona-Pause nicht richtig in Tritt. Beim deutschen Bundesliga-Re-Start am Samstag mussten "Hinti" und Co. eine 1:3-Niederlage gegen Gladbach hinnehmen. Es war schon die 4. Liga-Pleite in Serie für die Elf von Trainer Adi Hütter. Für das Highlight des Spiels sorgte aber ÖFB-Star Martin Hinteregger, als er in Torhüter-Manier ein sicher geglaubtes Tor der Gladbacher per Fuß vereitelte.

© DAZN

"Es war schon etwas peinlich, aber zum Glück haben wir am Ende gewonnen, sodass es nicht mehr ins Gewicht gefallen ist. Am Ende kann ich über die Szene lachen, aber ich muss das Tor natürlich machen. Vielleicht habe ich im Kopf schon abgeschaltet, am Ende kratzt Hinteregger das Ding noch von der Linie", witzelt Jonas Hofmann.

Der Gladbacher hätte in dieser Szene die Führung seiner "Fohlen" auf 4:1 ausbauen können, doch dann kam "Super-Hinti".

Im Netz wird der gebürtige Kärntner für seine Glanztat gefeiert. Er selbst gibt sich bescheiden: "Bei meiner Rettungstat war auch viel Glück dabei, das würde ich nicht zu hoch hängen."

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .