Arsenal blamiert sich im FA-Cup

Hirtorische Pleite

Arsenal blamiert sich im FA-Cup

Titelverteidiger Arsenal hat sich am Sonntag bei seinem Einstieg in den englischen Fußball-FA-Cup blamiert. Die Londoner schieden in der dritten Runde beim Zweitligisten Nottingham Forest mit 2:4 aus. Arsenal war mit einer B-Elf angetreten. West Ham United muss nach einem 0:0 ohne den verletzten ÖFB-Star Marko Arnautovic beim Drittligisten Shrewsbury Town in ein Wiederholungsspiel.

Arsenal lag beim früheren Meistercup-Sieger nach zwei Toren von Eric Lichaj (20., 44.) bereits zur Pause 1:2 zurück. Für die "Gunners" trafen Per Mertesacker (23.) und Danny Welbeck (79.), Nottingham war aber noch durch Elfmeter von Ben Brereton (64.) und Kieran Dowell (85.) erfolgreich. Letzterer rutschte bei seinem Versuch aus, der Treffer wurde aber trotz möglichen Doppelkontaktes anerkannt.

Arsenal schied so früh wie nie seit der Amtsübernahme von Trainer Arsene Wenger 1996 aus dem FA-Cup aus. Während es für den Rekordgewinner in dieser Saison nichts mit dem 14. Titel im ältesten Clubbewerb der Welt wird, ist Erzrivale Tottenham weiter im Rennen. Die "Spurs" erfüllten ihre Pflicht mit einem 3:0 gegen den Drittligisten Wimbledon. West Ham dagegen muss wie Leicester City und Chelsea nach torlosen Remis gegen unterklassige Clubs nachsitzen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 5

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum